Sie befinden sich hier:
Weidelandschaft Lichterfelde Kontakt:rg.holderhof[at]web.de © Anne Loba


Herzlich willkommen beim BUND-Südwest!

Seit vielen Jahren engagiert sich unsere Bezirksgruppe in Steglitz-Zehlendorf für den Umwelt- und Naturschutz. Aber auch bezirksübergreifende Aktivitäten stehen im Fokus unserer Arbeit.
 
Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in den Bereichen Baumschutz, Gewässerschutz und der Entwicklung und dem Erhalt naturnaher Grünflächen.

  • Grünflächenpatenschaftsprojekte: In diesen besteht für BürgerInnen die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung und Pflege von Grünflächen mitzuwirken. Das Spektrum der Betätigungsmöglichkeiten ist sehr groß und ideal für Menschen geeignet, die sich für Pflege, Schutz und den Erhalt naturnaher Lebensräume engagieren möchten.
  • Kooperationen mit den Ämtern hinsichtlich der Entwicklung naturnaher Grünflächen
  • die aktive Einbeziehung von BürgerInnen/AnwohnerInnen in Hinblick auf die Entwicklung und Gestaltung von Grünflächen im Vorfeld,

sind einige der aus unserer Sicht wichtigen Ansatzpunkte, um nachhaltig im Sinne des Naturschutzes zu agieren.

Schloßpark Glienicke Kontakt: KarinBerning[at]web.de © Dr. Achim Förster

Der Schutz der Wildtiere in der Stadt, ganz gleich ob Insekt, Vogel, Säugetier, Reptilie, Amphibie oder Fisch, ist wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Durch die Pflege naturnaher Lebensräume, der Errichtung zahlreicher Brut- und Habitatshilfen, schaffen wir aktiv Lebensgrundlagen für Wildtiere und tragen so zur Erhöhung der Biodiversität (Biologische Vielfalt) bei. Durch stetigen Dialog mit den BürgerInnen, versuchen wir Konflikte zu vermeiden bzw. zu beseitigen und Verständnis für die Wildtiere zu vermitteln. Aber auch der Schutz von Tieren in öffentlicher oder gewerblicher Haltung ist fester Bestandteil unserer Arbeit.
 
Zwei der derzeit ganz großen und wichtigen Themenbereiche ist die Lichterfelder Weidelandschaft und der Schloßpark Glienicke. Über eine engagierte Unterstützung in diesen Bereichen würden wir uns sehr freuen.

Gartenplakette © Dr. Achim Förster

Ein weiteres erfolgreiches Konzept unserer Tätigkeiten, ist die Auszeichnung naturnaher Gärten und Balkone, die wir in Privathaushalten, aber auch in Gewerbebetrieben vornehmen. Die Erfahrung zeigt, dass so auch im "Kleinen" wichtige Beiträge zum Naturschutz geleistet werden können.
 
Der Naturschutz ist für uns eine kulturelle Aufgabe. Kultur, Kunst und Denkmalpflege gehören auch zu unserer Arbeit, allerdings nur soweit sie Lebensgrundlagen würdigen und schonen. Leider wird der Denkmalschutz oft als Gegensatz zum Naturschutz empfunden. Wir betrachten aber Natur und Kultur als Ganzes und Chance dafür, naturnahe Kulturlandschaften zu schützen und zu erhalten.
 
Es ist unser erklärtes Ziel, naturnahe Naherholungsgebiete im Südwesten Berlins für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Um die Lebensqualität zu bewahren, sollten diese proportional zur Zunahme der Einwohner wachsen. Aber nur wenn wir jetzt aktiv werden, kann dies gelingen.
 
Daher freuen wir uns über alle, die uns unterstützen möchten. Über die Einbringung in bereits bestehende Projekte freuen wir uns genauso, wie über neue Ideen und Ansätze.
 
Unsere Treffen finden jeden 2. Freitag im Monat um 18:30 Uh von Juni bis Sept. im Adria-Grill, Potsdamer Chaussee gegenüber Waldfriedhof, Bus 118 und von Sept. bis Juni im Tomasa , Berliner Straße 8-8a, 14169 Berlin statt.


Wir freuen uns auf Sie/Dich!!!
 
Kontakt:
Dr. Evelyn Kersten
Telefon: (030) 805 31 61
E-Mail: kersten[at]Bund-Berlin.de



Kontakt

Dr. Evelyn Kersten

Sprecherin der Bezirksgruppe Südwest

Telefon:
(030) 805 31 61

E-Mail: kersten[at]BUND-Berlin.de

Was Mann und Frau  tun kann, damit es der Natur besser geht. Holger Feidrich ist ein tolles Beispiel dafür. Mehr ...


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: