Sie befinden sich hier:

Aktivitäten des BUND Berlin e.V. in Brandenburg

BUND Streuobstwiese in Stahnsdorf

Kurz vor den Toren Berlins, in Stahnsdorf, hat der BUND Berlin von den Berliner Stadtgütern eine alte Obstwiese gepachtet und in seine Obhut genommen. Auf dem Gelände wachsen alte Obstsorten (Äpfel, Birnen, Kirschen). Unser ehrenamtlicher Arbeitskreis betreut die Wiese in Eigenregie. Einmal im Jahr gibt es ein großes Streuobstwiesenfest. Auf der Wiese betreiben wir Umweltbildung für Kinder und Jugendliche. Das Obst wird im Herbst geerntet und zu Saft vermostet. Bienenkästen zur Honigproduktion und Schafhaltung stellen weitere Highlights dar. Wer das Projekt gerne durch ehrenamtliche Mitarbeit oder auch finanziell mit unterstützen möchte, findet im Weiteren entsprechende Möglichkeiten. Mehr Infos...



Unterzeichen Sie für gutes Trinkwasser und eine saubere Spree!

Foto: Marco Clausen

Der BUND Berlin trauert um Frau Gerda Münnich, die am 12. April 2017 im Alter von 78 Jahren gestorben ist. Sie war u. a. Mitbegründerin des Arbeitskreises Naturschutz Interkulturell und langjährige Mitstreiterin im Arbeitskreis Stadtnaturschutz des BUND Berlin.

Berlin durch Gärtnern zu erobern und Menschen Lust auf gemeinsames Gärtnern zu machen – dies trieb sie an. Unermüdlich warb sie für die Idee der Gemeinschaftsgärten in der Stadt als soziale und ökologische Begegnungsstätten für die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen. Soziales Handeln, Umweltschutz, Teilhabe …. dies gehörte für Sie immer zusammen. Interkulturell und bunt sollte es sein!  Ein kleiner Garten als großes Weltmodell. Der Traum einer Realistin.

Gerda Münnich war eine Unermüdliche und manchmal auch sanft Drängende.

Wir werden Sie sehr vermissen und sprechen Ihrer Familie unser tief empfundenes Beileid aus.

Gesichertes Online-Spendenformular (Bank für Sozialwirtschaft)
©Peter von Bechen/pixelio.de

Lebensmittel retten


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: