BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland



IMMER.GRÜN

Der BUND hat zusammen mit den Berliner Naturschutzverbänden und dem Landesverband der Gartenfreunde Berlin einen Aufruf verfasst, um die wertvollen grünen Freiflächen in Berlin dauerhaft zu sichern und von Bebauung frei zu halten.

Zu diesen Flächen gehören unter anderem die Gewässerufer, die Friedhöfe, die Kleingärten und die Grünanlagen. Diese grünen Freiflächen sind unabdingbar für die Erholung, die Entlastung des Stadtklimas und für den Natur- und Artenschutz und müssen deshalb vor einer Veräußerung und Bebauung geschützt werden.

Der Flächenfraß für Bauprojekte nagt zunehmend an der grünen Substanz der ganzen Stadt. Berlin muss aufhören, ausschließlich über Neubauten zu reden. Stattdessen muss die Stadt anfangen, sich auch damit auseinander zu setzen, welche Flächen benötigt werden, um die Lebensqualität zu sichern.

Eine nachhaltige, planvolle Stadtentwicklung zeichnet sich durch flächensparendes Bauen mit gleichzeitiger Sicherung der Grün- und Freiflächen aus. Für die Artenvielfalt der Stadt und die Erholung und Gesundheit der Berliner müssen Grünflächen erhalten bleiben. Wir brauchen den Dialog mit der Stadtgesellschaft darüber, wie wir diese erhalten können.


Gemeinsamer Aufruf IMMER.GRÜN

Wir haben die Initiative IMMER.GRÜN mit einem Aufruf gestartet. Darin begründen wir, warum es wichtig ist, Freiflächen zu sichern und geben einen Überblick, welche Flächentypen bedeutsam sind für Artenvielfalt und Erholung und nicht zuletzt, um die Klimafolgen abzufedern. zum Aufruf


Wie baut sich Berlin zu?

Durch hektische Wachstumspolitik und kleinteilige Stadtentwicklung geht die "grüne" Lebensqualität in Berlin verloren. Eine übergeordnete und integrale Stadtentwicklung kommt nicht zum Einsatz. Um die Folgen aufzuzeigen, haben wir das Gebiet in Alt-Treptow zwischen Spree, Landwehrkanal, Neuköllner Schiffahrtskanal und Treptower Park unter die Lupe genommen. Mehr...

 

Quelle: http://www.bund-berlin.de/bund_berlinde/hg_texte_startseite/immergruen.html