Sie befinden sich hier:

Weniger Verkehr, weniger Abgase

Foto: © Leica / PIXELIO.de

Die Berliner Luft ist schmutzig, schmutziger als es das Gesetz erlaubt. Ob es sich um Ozon, Stickstoffdioxid oder Feinstaub handelt, Hauptverursacher ist der Stra√üenverkehr. Dies zeigen die Ergebnisse der Messstationen an den Berliner Hauptverkehrsstra√üen: Jahr f√ľr Jahr zeigen sie die meisten Grenzwert√ľberschreitungen an. Aber auch abseits der Magistralen werden regelm√§√üig zu hohe Werte gemessen. Aufgrund des Zusammenbruchs der Industrie in Berlin ist die Luft gegen√ľber den 90er Jahren zwar deutlich besser geworden, die Abgase sind aber weiterhin eine Belastung f√ľr Mensch und Umwelt.

Immerhin: Seit 2008 hat Berlin, wie vom BUND schon lange gefordert, eine Umweltzone. Dies reicht aber nicht. Damit die Berliner Luft sauber wird, muss der Senat den Radverkehr fl√§chendeckend f√∂rdern, den √∂ffentlichen Nahverkehr konsequent ausbauen ‚Äď und er muss sich trauen, den Autoverkehr zu verringern.

Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon

Lesen Sie hier, wie die Abgase entstehen und wie sie auf Mensch und Umwelt wirken. Mehr…

Was Berlin tun muss

Der BUND hat einen umfangreichen Forderungskatalog formuliert, um den Abgasaussto√ü zu senken. Und das Gute ist, dass diese Ma√ünahmen nebenbei auch L√§rm mindern, den Verkehr sicherer machen und das Klima sch√ľtzen. Mehr‚Ķ

Was die Bundesregierung tun muss

Abgase machen nicht vor Landesgrenzen halt. Die Politik auf Bundesebene muss deshalb aktiv gegen Luftverschmutzung werden. Zu den Forderungen des BUND-Bundesverbandes unter www.BUND.net...



Kontakt

Martin Schlegel

Referent f√ľr Verkehrspolitik

Telefon:

(030) 78 79 00-17

E-Mail: mschlegel[at]BUND-Berlin.de

trifft sich wöchentlich donnerstags in der BUND-Landesgeschäftsstelle. Verkehrspolitisch Interessierte sind jederzeit willkommen.

Nächste Termine:

Statement zur "Radspuren frei" Kampagne

Christian Wiesenh√ľtter, Stellvertr. Hauptgesch√§ftsf√ľhrer der IHK Berlin:

‚ÄěWenn sich Berlin als lebenswerte, touristisch attraktive Stadt und gleichzeitig als wettbewerbsf√§higer Wirtschaftsstandort weiterentwickeln soll, dann Weiter ...


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: