Sie befinden sich hier:

Was kann ich tun, wenn ...

Foto: © woopi / PIXELIO.de
© BUND Berlin
© BUND Berlin
© BUND Berlin

Die Berlinerinnen und Berliner werden immer sensibler, was den unverantwortlichen Umgang mit Natur und Umwelt in der Stadt angeht. Der BUND unterstĂĽtzt die BĂĽrger in Ihrem Anliegen, dass Berlins Natur erhalten bleibt.

Kontaktieren Sie uns!

Wir stehen Ihnen unter folgender Adresse zur VerfĂĽgung:
Bund fĂĽr Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) - Landesverband Berlin e.V.
Lohner Herbert, Referent Naturschutz
D-10827 Berlin, Crellestr. 35
Fon:    030 - 78 79 0024  Fax: 030 - 78 79 0018
Mobil: 0177 - 78 79 004, E-Mail: lohner@BUND-Berlin.de


Handelt es sich um Bäume, so kontaktieren Sie unseren Referenten fĂĽr Baumschutz:

Christian Hönig, Tel. 030 – 787900 58, hoenig@BUND-Berlin.de


Was können Sie sonst machen?

Vorausgeschickt sei ein Hinweis auf die zentrale Homepages Berlins: www.berlin.de.
Unter dem Link der Senatsverwaltung fĂĽr Stadtentwicklung finden Sie zu allen Aspekten des Naturschutzes in Berlin Hinweise und auch die Ansprechpartner in den Bezirken. Zum Naturschutz und auch den dahinter stehenden Gesetzen und Verordnungen, insbesondere das Naturschutzgesetz und die Baumschutzverordnung, finden Sie dort die wichtigsten Informationen.

Die Adressen der jeweiligen Bezirksämter finden Sie unter www.berlin.de/rubrik/politik-und-verwaltung/bezirksaemter

Wie vorgehen?

Am Häufigsten kommen Bürgeranfragen wegen Baumfällungen oder unsachgemäßer Gehölzschnitt in der Vogelbrutzeit zum BUND. Wenn ängstliche Vogeleltern – Mauersegler und Sperlinge nur als die häufigsten Beispiele - um die Fassaden einer Baustelle schwirren, kann man fast sicher sein, dass ihr Gelege oder ihre Nestlinge noch in der oft eingehausten Hauswand sind.

Wenn Sie solche oder andere Auffälligkeiten sehen, gelten einige einfache Regeln:

1. Versuchen Sie sofort vor Ort Verantwortliche anzusprechen und bitten um Aufklärung.
Gelingt das nicht oder ist die Auskunft fĂĽr sie unbefriedigend, nehmen Sie Kontakt auf

A: Bei Staßenbäumen, Gehölz- und Parkpflege mit den Fachbereichen
Grünflächen der Bezirke
siehe: www.berlin.de/umwelt/aufgaben/natur-strassenbaeume.html

B: Bei geschützten Bäumen auf Privatgelände mit dem Umwelt- und
Naturschutzamt des jeweiligen Bezirks

siehe: www.berlin.de/umwelt/aufgaben/natur-grundstuecksbaeume.html

Die Umwelt- und Naturschutzämter sind auch bei Delikten gegen
geschützte Tiere (Vögel, Amphibien, Reptilien, Fledermäuse)
ansprechbar.

C. Geht es um Wildtiere in der Stadt oder um verletzte Tiere, so wählen Sie das Wildtiertelefon: 030-64193723. E-Mail: wildtiere@senstadt.berlin.de.

Wildtiere in der Stadt

Der Jagdreferent der Senatsverwaltung, Derk Ehlert, Ihr Ansprechpartner; Tel. 030 – 9025 1341 berät in allen Angelegenheiten von „Problemtieren“ in der Stadt, ob nun Wildschwein, Fuchs oder Waschbär.

Um verletzte Tiere in der Stadt kĂĽmmert sich die Wildtierpflege des NABU Berlin:
Wildtierpflege
Zum Forsthaus 7, 12 683 Berlin
Tel.: (030) 54 71 28 92, Fax : (030) 54 71 28 93
E-Mail: wildtierpflege@nabu-berlin.de,
www.berlin.nabu.de/projekte/wildtierpflege/

Haben Sie das Gefühl, es wäre „Gefahr im Verzug“ bzw. es läge kriminelles Verhalten vor, so zögern Sie nicht, Rat bei der Polizei bzw. den Ordnungsämtern der Bezirke zu suchen.

Informationen stehen Ihnen zu

Wenn Ihnen Informationen vorenthalten werden, verweisen Sie auf das Informationsfreiheitsgesetz bzw. das Umweltinformationsgesetz. Diese Gesetze regeln den öffentlichen Zugang zu Informationen, auch in laufenden Vorhaben.
Bitte lassen Sie sich vorher auch ĂĽber evtl. GebĂĽhren fĂĽr Ihr Informationsverlangen unterrichten.
Näheres hierzu finden Sie unter: www.datenschutz-berlin.de/content/informationsfreiheit/berlin/berliner-informationsfreiheitsgesetz



Was kann ich tun, wenn

  • Bäume gefällt werden?
  • Wildschwein, Waschbär und Co auftauchen?
  • Schwalbennester abgeschlagen werden?

Der Arbeitskreis trifft sich jeden 1. Montag im Monat um 18 Uhr beim BUND.

Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Kontakt ĂĽber den AK-Sprecher Andreas Faensen-Thiebes:

faensen-thiebes[at]t-online.de


Was macht der AK?

Nächste Termine:

Kontakt

Herbert Lohner

Referent fĂĽr Naturschutz

Telefon:
(030) 78 79 00-24

E-Mail: lohner[at]BUND-Berlin.de

SchlieĂźen Sie sich der BUND-Kampagne an!


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: