Sie befinden sich hier:

Das BUND-Projekt „Naturpark Südgelände“

Foto: © BUND Berlin

Ein ehemaliger Rangierbahnhof im Schöneberger Süden, der jahrzehntelang still lag und in dieser Zeit Schritt für Schritt von der Natur zurück erobert wurde: das ist der Naturpark Südgelände. Nachdem das Gelände mitsamt der Gleise, Betriebsgebäude und Gerätschaften ein halbes Jahrhundert sich selbst überlassen geblieben war, sollte es in den 1980er Jahren zunächst wieder von der Bahn genutzt werden. Das verhinderte eine Bürgerinitiative, die die fast exotisch anmutende Tier- und Pflanzenwelt erhalten wollte.

In den späten 1990er Jahren gestaltete dann eine Bildhauervereinigung verschiedene begehbare Außenobjekte. Es entstand eine Synthese aus Kunst, Technik und Naturidylle, über die sogar die Kunstzeitschrift „art“ berichtete.

Seit mehreren Jahren bietet der BUND Berlin natur- und vogelkundliche Führungen auf dem Gelände an. Sie finden in der Regel an Sonntagen von Frühsommer bis Herbst statt.

Zusätzlich können Sonderführungen für Gruppen gebucht werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den BUND Berlin, Tel. 78 79 00 -0

Weitere Informationen zum Naturpark bei der Grün Berlin Park und Garten GmbH



Was kann ich tun, wenn

  • Bäume gefällt werden?
  • Wildschwein, Waschbär und Co auftauchen?
  • Schwalbennester abgeschlagen werden?

Der Arbeitskreis trifft sich jeden 1. Montag im Monat um 18 Uhr beim BUND.

Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Kontakt über den AK-Sprecher Andreas Faensen-Thiebes:

faensen-thiebes[at]t-online.de


Was macht der AK?

Nächste Termine:

Kontakt

Herbert Lohner

Referent für Naturschutz

Telefon:
(030) 78 79 00-24

E-Mail: lohner[at]BUND-Berlin.de

Schließen Sie sich der BUND-Kampagne an!


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: