Sie befinden sich hier:

Umweltverträglich reisen

Foto: © gabisch / PIXELIO.de

Ob auf einem Ausflug, beim Kurztripp am Wochenende oder bei der jährlichen Urlaubsreise: Sowohl in der näheren Umgebung als auch im ferneren Ausland sind intensive Naturerlebnisse möglich. Entdecken Sie mit dem BUND wunderbare Kultur- und Naturlandschaften und einmalige Wildnis und nehmen Sie Einblick in konkrete Naturschutzarbeit vor Ort. Gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern bietet der BUND Reisen an, die fachkundig ausgesucht und begleitet werden und die Umwelt so wenig wie möglich belasten.

Foto: © Angelina Ströbel / PIXELIO.de

Märkische Touren

Die Ruhe und Weite der m√§rkischen Landschaft genie√üen und gleichzeitig Wissenswertes √ľber Natur und Geschichte der Region erfahren: Das bietet der Reiseveranstalter ‚ÄěM√§rkische Touren‚Äú. Das Angebot reicht von einem Besuch der Neuenhagener Oderinsel √ľber eine Kanutour nach Wittenberge bis zur Schmetterlingsbeobachtung im Schlaubetal.

Weitere Informationen unter www.maerkische-touren.de

Foto: ¬© Thomas Max M√ľller / PIXELIO.de

BUND-Reisen

Der bayerische Landesverband des BUND, der BUND Naturschutz, bietet seit mehreren Jahren Reisen auch in die ferneren Gebiete Europas an, die ‚ÄěBUND-Reisen‚Äú. Im Programm stehen Wanderungen durch Irland und Italien, Segelt√∂rns nach D√§nemark und Fahrten mit der Transsibirischen Eisenbahn. Um die Umwelt zu schonen, verzichtet der BUND Naturschutz auf Flugreisen. Alle Wege werden mit der Bahn, dem Bus oder dem Schiff zur√ľckgelegt.

Weitere Informationen unter www.bund-naturschutz.de

Foto: © smaily / PIXELIO.de

Fahrtziel Natur

Unter dem Titel ‚ÄěFahrtziel Natur‚Äú werben die Bahn und die vier gro√üen Umweltverb√§nde BUND, Naturschutzbund Deutschland (Nabu), Verkehrsclub Deutschland (VCD) und World Wide Fund for Nature (WWF) f√ľr nachhaltigen Tourismus: mit dem Zug in die deutschen und schweizerischen Nationalparks.

Weitere Informationen unter www.fahrtziel-natur.de



Unterzeichen Sie f√ľr gutes Trinkwasser und eine saubere Spree!

Foto: Marco Clausen

Der BUND Berlin trauert um Frau Gerda M√ľnnich, die am 12. April 2017 im Alter von 78 Jahren gestorben ist. Sie war u. a. Mitbegr√ľnderin des Arbeitskreises Naturschutz Interkulturell und langj√§hrige Mitstreiterin im Arbeitskreis Stadtnaturschutz des BUND Berlin.

Berlin durch G√§rtnern zu erobern und Menschen Lust auf gemeinsames G√§rtnern zu machen ‚Äď dies trieb sie an. Unerm√ľdlich warb sie f√ľr die Idee der Gemeinschaftsg√§rten in der Stadt als soziale und √∂kologische Begegnungsst√§tten f√ľr die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen. Soziales Handeln, Umweltschutz, Teilhabe ‚Ķ. dies geh√∂rte f√ľr Sie immer zusammen. Interkulturell und bunt sollte es sein!  Ein kleiner Garten als gro√ües Weltmodell. Der Traum einer Realistin.

Gerda M√ľnnich war eine Unerm√ľdliche und manchmal auch sanft Dr√§ngende.

Wir werden Sie sehr vermissen und sprechen Ihrer Familie unser tief empfundenes Beileid aus.

Gesichertes Online-Spendenformular (Bank f√ľr Sozialwirtschaft)
©Peter von Bechen/pixelio.de

Lebensmittel retten


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: