Sie befinden sich hier:
Grafische Men├╝s - mit nur einem einzigen Button

Schirmherrschaft

Tita von Hardenberg

Tita von Hardenberg, TV-Produzentin und Moderatorin der ARD-Sendung Polylux, engagiert sich seit 2005 als Schirmherrin f├╝r den Berliner Umweltpreis.

"Von Beginn an haben uns beim Berliner Umweltpreis des BUND immer wieder Menschen mit ihren Umwelt-Projekten ├╝berrascht. Der Preis zeigt jedes Jahr aufs Neue, wieviel Ideenreichtum, Kreativit├Ąt und Engagement die Berliner f├╝r ihre Umwelt aufbringen. Es sind Menschen, die nicht auf den Staat warten, sondern die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Es m├╝ssen keine Gro├čprojekte sein. Jeder kann in seinem engstem Umfeld einen Unterschied machen. Diese B├╝rger und Ihre ├ľkoprojekte suchen wir, um Danke zu sagen und um Nachahmer zu finden. Wir freuen uns auf Sie!"


Tita von Hardenberg
Fernsehmoderatorin

Preisgeld

Der Berliner Umweltpreis des BUND wird in drei Kategorien vergeben, die wie folgt dotiert sind:

  • Kategorie "Umweltengagement": 3.000 Euro
  • Kategorie "Kinder und Jugend": 1.000 Euro
  • Kategorie "Wirtschaft & Innovation": Ideelle Auszeichnung (Urkunde und Signet)
    Neben einer Urkunde gibt es ein f├╝r Werbezwecke verwendbares Signet "Tr├Ąger des Berliner Umweltpreises des BUND"

Kriterien

Der Berliner Umweltpreis des BUND wird in den Kategorien "Umweltengagement", "Kinder und Jugend" sowie "Wirtschaft und Innovation" vergeben. Bewerbungen und Vorschl├Ąge f├╝r den Umweltpreis erf├╝llen dabei idealerweise die folgenden Anforderungen, die wir im folgenden Kriterienkatalog zusammengestellt haben.

Unter dem diesj├Ąhrigen Motto "Stadt der Zukunft" werden insbesondere Projekte gesucht, die sich mit umweltfreundlicher Stadtentwicklung auseinandersetzen. Denn nur eine ├Âkologische Stadt ist eine besonders lebenswerte Stadt.

1. Bewerberkreis

F├╝r den Umweltpreis bewerben k├Ânnen sich:

  • Einzelpersonen/Gruppen
  • Kinder/Jugendliche
  • Vereine/Initiativen/Institutionen
  • Firmen/Unternehmen jeder Gr├Â├če

2. Thematische Ausrichtung

Die eingereichten Projekte m├╝ssen einen positiven Umwelteffekt haben und sollten aus einem der folgenden Teilbereiche kommen:

  • Naturschutz
  • Verkehr und Stadtentwicklung
  • Energie und Klimaschutz
  • Abfall und Recycling
  • Natur- und umweltvertr├Ągliche Freizeitgestaltung
  • Umweltbildung
  • Nachhaltige Wirtschaftsweisen/Produkte/Dienstleistungen

3. Art der Projekte

Die eingereichten Projekte charakterisieren sich idealerweise durch die folgenden Merkmale:

  • Ehrenamtliche Arbeit
  • Nachahmbarkeit/(Vorbildcharakter)
  • Dauerhaft ├Âkologische Wirkung
  • Innovativer/moderner Ansatz (z. B. neue Ideen f├╝r die Stadt/Gro├čstadt)

4. Regionale Anbindung

Die Projekte m├╝ssen in oder um Berlin angesiedelt sein. Die Projekt-Beteiligten sollten in Berlin ans├Ąssig sein.

5. Zeitliche Faktoren

F├╝r die Vergabe des Umweltpreises im aktuellen Jahr kommen nur Vorschl├Ąge/Projekte/Aktivit├Ąten in Frage, die

  • nicht l├Ąnger als 24 Monate zur├╝ckliegen
  • fristgerecht und schriftlich (Anmeldeformular) bis zum 8. September 2014 beim BUND Berlin e.V. eingereicht werden.

Bewerbungen und Vorschl├Ąge

Vorschl├Ąge, die den vorgenannten Anforderungen entsprechen, werden einer vom BUND Berlin e.V. berufenen Jury zur letztendlichen Auswahl ├╝bergeben. Diese Jury entscheidet unter Ausschluss der ├ľffentlichkeit ├╝ber die Preisvergabe. Die Entscheidung der Jury ist endg├╝ltig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

F├╝r Bewerbungen und Vorschl├Ąge zum Berliner Umweltpreis stehen nachfolgend Formulare zum Download bereit.

Bewerbung: Word (.doc) / ZIP-Format (.zip) / PDF (.pdf)
... nach dem Ausf├╝llen bitte per E-Mail senden an:
bewerbung (at) berliner-umweltpreis.de

Vorschlag: Word (.doc) / ZIP-Format (.zip) / PDF (.pdf)
... nach dem Ausf├╝llen bitte per E-Mail senden an:
vorschlag (at) berliner-umweltpreis.de

Wer den klassischen postalischen Weg bevorzugt, sende bitte seine ausgedruckte Bewerbung/seinen Vorschlag an:

BUND Berlin e.V.
Berliner Umweltpreis
Crellestra├če 35
10827 Berlin

Jury

Die Jury zur Auswahl der Preistr├Ąger setzt sich wie folgt zusammen:

  • Gert Sanders (Bundesgesch├Ąftsf├╝hrer der BUNDjugend)
  • Albert Wotke (Referent Naturschutz Deutschland des WWF)
  • Dr. Norbert Franck (Leiter Presse und ├ľffentlichkeitsarbeit BUND Bundesverband)
  • Dr. Gerhard Timm (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAFW))
  • Heide Schinowsky (Vorsitzende BUND Berlin e.V.)
  • Prof. Dr. Harald K├Ąchele (Ehrenvorsitzender BUND Berlin e.V.)


Gesichertes Online-Spendenformular (Bank f├╝r Sozialwirtschaft)
Logo Berliner Umweltpreis des BUND

zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: