Sie befinden sich hier:

BUND-Aktivitäten
in Berlin Steglitz-Zehlendorf

Evangelisches Krankenhaus Hubertus erh√§lt BUND-G√ľtesiegel

Der BUND Berlin e.V. zeichnete das Evangelische Krankenhaus Hubertus 2001 als bundesweit erstes Krankenhaus mit dem G√ľtesiegel "Energie sparendes Krankenhaus" aus. Seit Beginn der Energiesparma√ünahmen konnte das Krankenhaus durch Steigerung der Energieeffizienz 3.500 Tonnen CO2 einsparen!
Mehr Infos...

Krankenhaus Waldfriede erh√§lt BUND-G√ľtesiegel

Das Krankenhaus Waldfriede tr√§gt seit 2002 das vom BUND Berlin e.V. verliehene G√ľtesiegel ‚ÄěEnergiesparendes Krankenhaus". Bis heute konnte das Haus durch die Steigerung der Energieeffizienz die CO2-Emissionen gegen√ľber 1998 um 40% senken.
Mehr Infos...

Krankenhaus Bethel Berlin erh√§lt BUND-G√ľtesiegel

Das Krankenhaus Bethel Berlin wurde Anfang 2013 als 10. Berliner Krankenhaus mit dem G√ľtesiegel ‚ÄěEnergiesparendes Krankenhaus‚Äú durch den BUND Berlin e.V. ausgezeichnet. Durch die Umsetzung von Energieeffizienzma√ünahmen und die damit einhergehende Einsparung von √ľber 540 Tonnen CO2 konnte das Haus einen Beitrag zum Klimaschutz in Berlin leisten.
Mehr Infos...

BUND-Fahrradplan Berlin-S√ľdwest

Der BUND Berlin hat die 1. Auflage seines Fahrradplans "Berlin-S√ľdwest" herausgegeben. Darauf ist mit einer speziellen Farbcodierung verzeichnet, welche Stra√üen f√ľr Fahrradfahrer besonders geeignet sind und welche nicht. Der Plan bildet die Bereiche Steglitz-Zehlendorf, Potsdam, Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf ab.
Online bestellen...

FahrRat Berlin Steglitz-Zehlendorf

Der BUND Berlin ist im FahrRat des Bezirks Steglitz-Zehlendorf vertreten, um die Belange von Fahrradfahrer/innen auf Bezirksebene mitzugestalten.
Mehr Infos...

Erfolg: Neue Fahrradstraßen im Bezirk

Die Gespr√§che und die Beteiligung im FahrRat Steglitz-Zehlendorf tragen Fr√ľchte: Die Lauenburger Str.  und Sedanstra√üe werden auf Beschluss der BVV vom Februar 2016 hin in Fahrradstra√üen umgewandelt.

Regionalkonferenz f√ľr Verkehrs- und Mobilit√§tserziehung

Ab Mai 2016: Teilnahme an der Regionalkonferenz Steglitz-Zehlendorf: Lehrerinnen und Lehrer, die an den Schulen f√ľr Verkehrs- und Mobilit√§tserziehung zust√§ndig sind, Verkehrssicherheitsberater der Polizei und G√§ste, die mit dem Thema zu tun haben (wie der BUND durch sein Projekt "Zu Fu√ü zur Schule"), treffen sich zum Austausch. Der BUND bringt hierbei seine Kompetenzen mit ein.

Urban Gardening mit jungen Gefl√ľchteten

Die Fl√ľchtlingskrise ist allgegenw√§rtig. Unsere BUNDjugend versucht etwas Normalit√§t in den Alltag von gefl√ľchteten Menschen zu bringen und bietet mit dem Urban Gardening Projekt eine gute M√∂glichkeit zur Integration.
Mehr Infos...

Lichterfelder Weidelandschaft

Auf dem ehemaligen Parks Range Gel√§nde der US-Amerikaner in Lichterfeld-S√ľd hat sich eine einmalige Weidelandschaft entwickelt. Mit Bezirk und Investor, der auf einem Teil des Gel√§ndes Wohnungen bauen wird, besteht Einvernehmen √ľber den Erhalt eines Gro√üteils des Gel√§ndes. Der BUND Berlin e.V. hilft beim Erhalt und bei der Pflege dieses einmaligen Kleinods am Rande der Stadt.
Mehr Infos...

Nistkästen und Fledermauskästen

Unsere BUND-Bezirksgruppe S√ľdwest hat in Kooperation mit der DB AG Nistk√§sten und Fledermausk√§sten entlang der Bernhard-Beyerstr. angebracht.

Landschaftspark Klein-Glienicke

Vertreter/innen unserer BUND BG S√ľdwest und vom Arbeitskreis Wald sind im planungsbegleitenden Ausschuss des Bezirskamtes zum Park Glienicke vertreten. Der Landschaftspark ist vom Verfall bedroht. Der BUND m√∂chte hier bei den anstehenden Sanierungsplanungen/-arbeiten die Interessen des Naturschutzes wahren helfen.

Wildtiere im Zirkus

Der BUND hat erreicht, dass der Bezirk Steglitz-Zehlendorf als erster Bezirk Berlins entschieden hat, keine öffentlichen Flächen mehr an Wanderzirkusse zu vermieten, die Wildtiere halten und auftreten lassen. Wir werden versuchen, dass andere Bezirke diese Entscheidung zum Vorbild nehmen.

Gr√ľnfl√§chenpatenschaften

Die BUND Bezirksgruppe S√ľdwest hat verschiedene Gr√ľnfl√§chenpatenschaften im Bezirk Steglitz-Zehlendorf √ľbernommen. Das bedeutet im Einzelnen (und in Absprache mit dem Gr√ľnfl√§chenamt des Bezirks):

  • Pflege von Geh√∂lzen
  • Aufh√§ngen von Nistk√§sten
  • M√ľllsammeln

Die folgenden Patenschaften bestehen derzeit:

  1. Gr√ľnfl√§chenpatenschaftsstreifen K√∂nigsweg/ Bernhard-Beyerstr.
  2. Buschgrabengebiet
  3. Vierling (kleiner T√ľmpel in der N√§he des U-Bahnhofes Krumme Lanke)
  4. Mietergärten in der Borstell-Lacknerstr. in Steglitz
  5. Gel√§nde Schneckenbr√ľcke bis Dahlemer Weg in 14167 Berlin 


Unterzeichen Sie f√ľr gutes Trinkwasser und eine saubere Spree!

Foto: Marco Clausen

Der BUND Berlin trauert um Frau Gerda M√ľnnich, die am 12. April 2017 im Alter von 78 Jahren gestorben ist. Sie war u. a. Mitbegr√ľnderin des Arbeitskreises Naturschutz Interkulturell und langj√§hrige Mitstreiterin im Arbeitskreis Stadtnaturschutz des BUND Berlin.

Berlin durch G√§rtnern zu erobern und Menschen Lust auf gemeinsames G√§rtnern zu machen ‚Äď dies trieb sie an. Unerm√ľdlich warb sie f√ľr die Idee der Gemeinschaftsg√§rten in der Stadt als soziale und √∂kologische Begegnungsst√§tten f√ľr die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen. Soziales Handeln, Umweltschutz, Teilhabe ‚Ķ. dies geh√∂rte f√ľr Sie immer zusammen. Interkulturell und bunt sollte es sein!  Ein kleiner Garten als gro√ües Weltmodell. Der Traum einer Realistin.

Gerda M√ľnnich war eine Unerm√ľdliche und manchmal auch sanft Dr√§ngende.

Wir werden Sie sehr vermissen und sprechen Ihrer Familie unser tief empfundenes Beileid aus.

Gesichertes Online-Spendenformular (Bank f√ľr Sozialwirtschaft)
©Peter von Bechen/pixelio.de

Lebensmittel retten


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: