Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Berlin

Insekten schützen! Pestizide stoppen!

Machen Sie mit!

Liebe Freundinnen und Freunde,

am 20. Mai ist Weltbienentag. In Deutschland sind mittlerweile 197 Wildbienenarten gefährdet und 31 Arten vom Aussterben bedroht! Dagegen protestiert der BUND am 18. Mai vor dem Deutschen Bundestag unter dem Motto „Insekten schützen & Pestizide stoppen!“ und fordert die Umsetzung seines Bienenaktionsplans.  

Wir treffen uns am 18. Mai um 09:45 Uhr auf der Wiese vor dem Deutschen Bundestag. Machen Sie mit!

Anmeldung: torben.bernstein(at)bund.net 

Warum die Aktion zum Weltbienentag?

Bienen, und mit ihnen viele andere Insektenarten, sterben massenhaft durch Pestizide, Monokulturen und den Verlust von Lebensräumen. Für unsere Ernährung sind die bestäubenden Insekten jedoch (über-)lebenswichtig – und für die Ökosysteme unverzichtbar. Mit dem Bienenaktionsplan und der BUND-Petition „A Place To Bee“ fordert der BUND von der neuen Bundesregierung Sofortmaßnahmen zu ergreifen, um das Insektensterben zu stoppen. Bei unserer Protestaktion zum Weltbienentag werden wir die Forderungen des Bienenaktionsplans und die Unterschriften der Petition der neuen Agrarministerin Klöckner und der neuen Umweltministerin Schulze öffentlichkeitswirksam übergeben. Dafür bringen wir eine Wildblumenwiese vor dem Deutschen Bundestag, auf der viele hundert Häkel-Bienen ihre natürlichen Artgenossen symbolisch vertreten. Wir wollen Berliner*innen einladen, ihre Häkel-Bienen mit zur Aktion zu bringen oder aber mit eigenen Blumentöpfen die Wiese zu vergrößern.

Torben Bernstein


E-Mail schreiben Tel.: 030 27586312

BUND-Bestellkorb