Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Berlin

BUND begrüßt Beschluss des Entwurfs des Mobilitätsgesetzes durch den Berlin Senat

20. Februar 2018 | Abgase, Autoverkehr, Fahrrad, Fußverkehr, Luft, ÖPNV

Info 3/ Berlin, 20. Februar 2018: Der Berliner Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat den Beschluss des Entwurfs des Mobilitätsgesetzes durch den Berliner Senat begrüßt. Durch das Gesetz werde der rechtliche Rahmen geschaffen, um den Verkehr in Berlin umweltfreundlicher und stadtverträglicher zu gestalten. Dabei setze das Gesetz nicht nur auf einen zügigen Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur, sondern ebenso auf eine Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs und der besseren Vernetzung der Mobilitätsangebote des Umweltverbundes.

Tilmann Heuser, Landesgeschäftsführer des BUND Berlin:„Mit der Vorlage des Entwurfs für das Mobilitätsgesetz an das Berliner Abgeordnetenhaus setzt der Berliner Senat den notwendigen Rahmen für eine integrierte Verkehrsplanung, mit der die Mobilität in der Stadt zukunftsfähig gestaltet werden kann. Mit einer konsequenten Umsetzung der im Mobilitätsgesetz definierten Ziele wird nicht nur die Mobilität für die Berlinerinnen und Berliner in der wachsenden Stadt gesichert, sondern auch die Umwelt entlastet sowie die Lebensqualität entscheidend erhöht. Der BUND begrüßt, dass in diesem Jahr noch weitere Teile für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie den Wirtschaftsverkehr erarbeitet werden.“


Für Rückfragen:
BUND-Pressestelle, Carmen Schultze    fon: (030) 78 79 00-12

Martin Schlegel,
BUND-Referent für Verkehrspolitik:         fon: (030) 78 79 00-17
                                                            mobil: 0160 / 7624387
Tilmann Heuser, Landesgeschäftsführer: mobil: 0177-78790-13 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb