Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Berlin

*Berliner Grünflächen verbindlich schützen*

Sonstiges | Artenvielfalt, Bäume, Flächenschutz, Garten, Klimaschutz, Naturerleben, Stadtentwicklung, Stadtnatur, Umweltgerechtigkeit, Wasser

Mit der Charta für das Berliner Stadtgrün möchte das Land Berlin die grünen Freiflächen in der Stadt für die Zukunft sichern. Denn eines ist sicher: ohne diese Freiräume für Menschen, Pflanzen und Tiere kann Berlin nicht weiter wachsen. Schon jetzt leiden viele Parks unter der ständigen Übernutzung, verkümmern wertvolle Naturschutzflächen wegen mangelnder Pflege; und auf viele Kleingärten und Stadtbrachen fällt der Schatten eines Baukrans.

Um die politische und öffentliche Diskussion mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zum Schutz der grünen Freiflächen voranzutreiben, laden Sie der BUND Berlin in Zusammenarbeit mit den Berliner Naturschutzverbänden herzlich zu der Dialogveranstaltung „Berliner Grünflächen verbindlich schützen“ ein.

Gemeinsam mit Staatssekretär Stefan Tidow und den Berliner Naturschützer*innen möchten wir über die Anforderungen an die Charta und die Chancen, die sie für eine ökologische Stadtentwicklung bietet, diskutieren.

BUND-Diskussionsveranstaltung
„Berliner Grünflächen verbindlich schützen“

PROGRAMM

18.30    Einlass

19.00    Begrüßung
Tilmann Heuser, Landesgeschäftsführer BUND Berlin e.V.

19.10    Vorstellung der Charta für das Berliner Stadtgrün: Zielstellungen und Zwischenstand
Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, SenUVK

19.25    Charta für das Berliner Stadtgrün aus Sicht der Naturschutzverbände


- Erwartungen an die Charta

Dr. Andreas Faensen-Thiebes, BUND Berlin e.V.

 

- Aspekte für die nötige Flächenkulisse der Charta

Ulrike Kielhorn, NABU Berlin e.V.    

 

- Warum Flächennutzungsplan und Landschaftsprogramm nicht zur Sicherung von Grünflächen ausreichen

Manfred Schubert, Geschäftsführer Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. (BLN)

 

19:50    Diskussionsrunde

mit Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, SenUVK und Ursula Renker, Gruppenleitung "Gestaltung des öffentlichen Grüns", SenUVK


20.30    Offener Austausch bei Wein, Saft und Brezeln

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Stiftung Naturschutz Berlin  

Mehr Informationen

Möchten Sie teilnehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung!

>Jetzt anmelden

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

31. Januar 2019

Enddatum:

31. Januar 2019

Uhrzeit:

19.00 Uhr

Ort:

Alte Zollgarage, Columbiadamm 10, Bauteil F2. Berlin-Tempelhof

Bundesland:

Berlin

Veranstalter:

BUND Berlin

BUND-Bestellkorb