BUND Landesverband Berlin

BUND-Pilzberatung: Kann ich den Pilz essen?

Sonstiges | Artenvielfalt, Pilze

Braunschuppiger Dachpilz (Pluteus petasatus)  (Dirk Harmel)

Sie können in der Landesgeschäftsstelle des BUND Ihre selbst gefundenen Pilze bestimmen lassen. Die Bestimmung erfolgt kostenlos und beschränkt sich nicht nur auf Speisepilze und deren giftigen Doppelgänger, sondern umfasst alle Pilzarten, welche makroskopisch (d.h. mit dem bloßen Auge oder mithilfe einer Lupe) bestimmt werden können.

Darüber hinaus erhalten Sie auf Wunsch eine umfassende Beratung über die Ökologie der Pilze, d.h. auch, wann und wo Sie welche Pilze finden können. Einige Pilzarten sind nur mikroskopisch zu bestimmen, was einen erhöhten Aufwand erfordert und deshalb nur im Rahmen einer individuellen Vereinbarung erfolgen kann. Die Pilzberatung wird ausgeführt von erfahrenen und geprüften Mykologen.

Die Pilzberatung findet noch bis Ende November regelmäßig jeden Dienstag um 18:00 Uhr statt. Ab Dezember können Sie bei Bedarf einen Termin vereinbaren. Schreiben Sie eine Mail an: ak_pilzoek [ ät ] Bund-Berlin.de

Corona-Hinweis: Um Ihre und die Gesundheit unserer Pilzsachverständigen zu schützen, bitten wir Sie, immer nur einzeln (oder mit Personen Ihres Hausstandes) in unsere Räumlichkeiten einzutreten, einen 1,5 m Abstand einzuhalten und eine Mund- und Nasenbedeckung während der gesamten Beratung zu tragen. Wir danken für Ihr Verständnis!

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

10. November 2020

Enddatum:

10. November 2020

Uhrzeit:

18 Uhr

Ort:

Landesgeschäftsstelle des BUND, Crellestr. 35, Berlin-Schöneberg

Bundesland:

Berlin

BUND-Bestellkorb