Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Berlin

Fachforum "Umweltgerechtigkeit & Nachhaltigkeit"

Tagung | Klimaschutz, Stadtentwicklung, Tourismus, Zero Waste, Wirtschaft, Umweltgerechtigkeit

(c) United Nations

Zum Auftakt der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit wollen wir den aktuellen Bericht zur Umweltgerechtigkeit in Berlin mit Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft diskutieren. In Arbeitsgruppen sollen die Fragestellungen vertieft werden, die sich daraus für verschiedene Bereiche der nachhaltigen Stadtentwicklung ergeben.

Am Vormittag wollen wir uns mit der Zukunft der Bezirke beschäftigen. Unter der Leitung des IZT gehen wir der Frage nach: "WAS WÄRE: WENN BERLIN IN 2028/ 2030 ZUKUNFTSFÄHIG WÄRE?"

Der WS richtet sich an Initiativen und Projekte, die in den Bezirken aktiv sind, an bezirkliche Beauftragte für Fair-Trade oder für Energie und Klimaschutzthemen, aber auch an Beschäftigte im Quartiersmanagement, sowie an die Initiativen zum „Fahrradfreundlichen Berlin“ und an Initiativen zum „Tag des Guten Lebens“ in bislang drei Bezirken.

Die Ergebnisse werden in die Diskussionen am Nachmittag mit eingebracht. Dort liegt der Schwerpunkt auf der Frage: "Welche Entwicklungen auf der Landesebene stellen die Weichen für die Bezirke?" 

Geplanter Ablauf:

10:00 bis 12:30 Workshop "WAS WÄRE, WENN BERLIN IN 2028 ZUKUNFTSFÄHIG WÄRE?"

In Anlehnung an das bewährte Konzept "Zukunftswerkstatt" werden in dem Workshop gemeinsam mittels kreativer Methoden möglichst anschauliche Zukunftsbilder entwickelt. Damit soll eine zukunftsfähige Entwicklung in Berlin für einige Problembereiche und Handlungsfelder beispielhaft "ausgemalt" werden. Diese Zukunftsbilder sollen alle relevanten Akteure inspirieren und Wege und Meilensteine in diese Zukunft aufzeigen.

Moderation: Dr. Edgar Göll und Dr. Angelika Wilhelm-Rechmann und N.N., IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

12:30 bis 14:00 Mittagspause

14:00 Grußwort

Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, SenUVK

14:15 "Bericht Umweltgerechtigkeit in Berlin"
Dr.-Ing. H.-Josef Klimeczek, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abt.IX – Umweltpolitik,Abfallwirtschaft und Immissionsschutz

15:00 Podiumsdiskussion mit Verantwortlichen in den Senatsverwaltungen

16:30 Arbeitsgruppen

  • Die neue Ernährungsstrategie für Berlin

  • Zur Umsetzung des Berliner Energie- und Klimaschutzkonzeptes: Klimabildung und BNE-Angebote der Berliner Infrastrukturanbieter

  • Mobilität & Verkehr

  • Alternative Ökonomie-Ansätze in Berlin

  • Flächenkonkurrenz zwischen Grün- und Bauflächen - Charta-Stadtgrün, Stadtentwicklung und Wohnen

19:00 Blitzlichter aus den Arbeitsgruppen 

Mehr Informationen

Kontakt:

Berlin 21 e.V.

Greifswalder Straße

40405 Berlin

030 - 498 54 107

www.berlin21.net 

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

29. Mai 2019

Enddatum:

29. Mai 2019

Uhrzeit:

10-20:00

Ort:

Forum Factory, Besselstraße 13-14, 10969 Berlin

Bundesland:

Berlin

Veranstalter:

Eine Veranstaltung von Berlin 21 e.V., Netzwerk für nachhaltige Entwicklung in Berlin in Kooperation mit RENN.mitte 

BUND-Bestellkorb