Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Berlin

Von der Kiefer zum Mischwald: Waldumbau in Berlin

Vortrag | Bäume, Flächenschutz, Stadtnatur, Wasser

(c) pixabay

Ohne seine Wälder wäre Berlin nur schwer vorstellbar. Sie sind die grüne Lunge für die Großstadt, schützen unser Trinkwasser und wenn man mal eine kurze Auszeit braucht, ist der Weg nicht weit. Doch dem Wald geht es nicht so gut, die einschichtigen Kiefernbestände, die noch immer mehr als 60 % des Gesamtbestandes ausmachen, sind gegenüber Klimawandel und Trockenheit nicht resistent genug.

Der Wald muss sich anpassen, aus anfälligen Reinbeständen sollen widerstandsfähigere Mischwälder werden. Das Land Berlin strebt eine jährliche Waldumbaurate von 300 ha an. Doch angesichts der starken Trockenheit ist beim Waldumbau viel Fingerspitzengefühl gefragt, welches den Wald als selbstregulierendes Ökosystem begreift. Gleichzeit müssen Artenschutz und Wirtschaftlichkeit unter einen Hut gebracht werden.

Unser Gast Dirk Riestenpatt ist bei den Berliner Forsten verantwortlich für die Bereiche Betriebssteuerung, Waldbau und FSC-Zertifizierung. "Nebenbei" ist er auch Vorsitzender des FSC Deutschland, ein gemeinnütziger Verein der eine umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung der Wälder in Deutschland fördert.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

04. November 2019

Enddatum:

04. November 2019

Uhrzeit:

18 Uhr

Ort:

Landesgeschäftsstelle des BUND Berlin, Crellestr. 35, 10827 Berlin

Bundesland:

Berlin

BUND-Bestellkorb