Sie befinden sich hier:

Senatsbeschluss: Gut für die Natur und Steuerzahler

Der BUND begrüsst außerordentlich die Senatsentscheidung, das Grundwasser flächendeckend künstlich nicht abzusenken. Das hatten IHK Berlin und Verbände der Grundbesitzer vom Senat gefordert, um Keller von Häusern, die nicht fachgerecht abgedichtet sind, vor Nässe zu schützen. Diese künstliche Absenkung würde Biotope schädigen und zusätzlich den Steuerzahlern Kosten von geschätzten 95 Mio. Euro jährlich aufbürden.

Mehr ...

Internationale Menschenkette gegen Kohle am 23. August

Der BUND Berlin ruft mit dazu auf, sich an der Internationalen Menschenkette gegen Braunkohle am 23. August 2014 zu beteiligen: Zwei bedrohte Orte – Kerkwitz in Deutschland und Grabice in Polen – sollen mit einer grenzüberschreitenden Menschenkette verbunden werden, um ein starkes Zeichen gegen Braunkohle zu setzen.

In der Berliner Landesgeschäftsstelle des BUND können Bustickets gekauft werden: Preis 19 Euro

Weitere Infos unter:
www.bund.net/aktiv_werden/aktionen/anti_kohle_kette/
und www.humanchain.org/de

-----

Radtour am 22. + 23.8.2014

Einladung zur Radtour ins Lausitzer Revier (22.8.2014) und zur Menschenkette gegen Braunkohle (23.8.2014). Weitere Infos beim Verein für eine ökologisch-solidarische Energie- & Weltwirtschaft, Powershift e.V.: http://power-shift.de/?p=3235

Das Tempelhofer Feld bleibt wie es ist!

64,5 Prozent stimmten für den Gesetzentwurf der Initiative "100 Prozent" und auch das nötige Quorum von 25 Prozent ist erreicht! Damit ist der Volksentscheid deutlich zu Gunsten der Initiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" ausgegangen und die geplante Bebauung erst mal vom Tisch.

Danke an alle, die uns unterstützt haben und Glückwunsch an die Bürgerinitiative!

Wie geht es nun weiter?  Mehr...


Logo Berliner Umweltpreis des BUND Berlin

BUND sucht Projekte und Initiativen für den Berliner Umweltpreis 2014

Motto 2014 "Stadt der Zukunft"

Zum zehnten Mal ruft der BUND Berlin Berlinerinnen und Berliner, Initiativen und Unternehmen auf, sich für den Berliner Umweltpreis zu bewerben.

Unter dem Motto "Stadt der Zukunft" werden vor allem Projekte und Initiativen gesucht, die zur umweltfreundlichen und nachhaltigen Stadtentwicklung beitragen. Dies können ökologisch ausgerichtete Stadtquartierskonzepte, klimafreundliche Mobilitätsprojekte oder Initiativen zur Müllvermeidung sein.

Bis 8. September 2014 können Bewerbungen und Vorschläge für Projekte eingereicht werden.

Mehr unter: www.berliner-umweltpreis.de

Olympische Spiele 2024 in Berlin?

Berlin diskutiert über die Bewerbung für Olympia 2024. Der BUND Berlin hat dazu eine erste Einschätzung erarbeitet, ob und wie Olympia in Berlin unter Beachtung ökologischer und Nachhaltigkeitsstandards machbar ist.

Mehr...

Senat muss auf Braunkohleplanung einwirken

Berliner Senat muss zum Schutz von Bevölkerung und Klima gegen Brandenburger Braunkohlenpläne vorgehen. Rechtsgutachten belegt, dass der Berliner Senat, auf Brandenburger Kohleplan einwirken kann. BUND und BBK fordern, dass Bürgermeister Klaus Wowereit eine Landespalnungkonferenz einberuft, um auf die Braunkohleplan Brandenburgs einzuwirken.

Mehr...

Rechtsgutachten zur Gemeinsamen Landesplanung (22 Seiten)

Apfelsaft von der BUND-Streuobstwiese in Stahnsdorf

Apfelsaft von der BUND-Streuobstwiese Stahnsdorf

Ab sofort in der BUND-Landesgeschäftsstelle, Crellestr. 35 (U7 Kleistpark) erhältlich: Frisch gepresster und abgefüllter Apfel-/Birnensaft aus frisch geerntetem Obst von der BUND-Streuobstwiese in Stahnsdorf, einem BUND-Projekt zum Erhalt von Natur- und Kulturlandschaften in der Region Berlin-Brandenburg. Folgende Saftpakete sind für Selbstabholer im Angebot:

  • 3 Liter für 6 EUR
  • 5 Liter für 9 EUR
  • "Kombipack": 2x 3 Liter für 10 EUR
  • "Kombipack": 2x 5 Liter für 16 EUR

Für alle, die jetzt über unsere Aktion "Streuobstwiese" BUND-Mitglied werden oder eine Streuobstwiesen-Patenschaft übernehmen, gibt es einen Saftkarton gratis als Dankeschön. Machen Sie mit bei unserer Aktion "Streuobstwiese" und helfen Sie, die Arbeit des BUND zu unterstützen!

Mehr...



Gesichertes Online-Spendenformular (Bank für Sozialwirtschaft)

Vom 21. - 31. August

Für die Besucher des Radioeins-Parkfest hat der BUND extra Fahrradständer bereit gestellt.

Programm und mehr



zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: