Sie befinden sich hier:

Berlin braucht besseren Naturschutz

©BUND Berlin

Die Stadt Berlin verfĂŒgt ĂŒber zahlreiche große Wald- und Naturschutzgebiete, Parkanlagen, Seen, FlĂŒsse, Kleingartenareale, verwilderte Brachen und begrĂŒnte Friedhöfe. Sie alle tragen zu einem facettenreichen Stadtbild bei, sind enorm wichtig fĂŒr ein gutes Stadtklima und bieten dem Menschen als naturnahe Refugien einen Ausgleich zum hektischen Stadtleben.

Dennoch haben viele politisch Verantwortliche den Wert dieser natĂŒrlichen Ressourcen noch nicht erkannt. Viele StraßenbĂ€ume, Park- und GrĂŒnanlagen sind in einem schlechten Zustand BĂ€ume, StrĂ€ucher und Rasen falsch geschnitten, oft vermĂŒllt, weil fĂŒr ihre Pflege nicht genĂŒgend Mittel und Personal zur VerfĂŒgung stehen. FreiflĂ€chen werden verkauft, um Haushaltslöcher zu stopfen. Insgesamt fehlt in Berlin noch immer ein grundlegendes Konzept, wie mit den Natur- und GrĂŒnflĂ€chen vor allem unter den Bedingungen des Klimawandels und Artenschwunds umgegangen werden sollte.

Der BUND Berlin setzt sich fĂŒr den Schutz der Berliner BĂ€ume, den Erhalt der LebensrĂ€ume von Tieren und Pflanzen und die naturnahe Gestaltung und Pflege der GrĂŒnflĂ€chen ein. Statt Parkanlagen zu verkleinern und weiter Boden zu versiegeln, sollten Berlins GrĂŒnanlagen erweitert und naturnĂ€her ausgebaut werden. Außerdem sollten die verschiedenen FlĂ€chen so miteinander verbunden werden, dass ein grĂŒnes Netz mit Fuß- und Radwegen entsteht.

BUND-Aktive sind – oft mit den Aktiven anderer Vereine, BIs sowie engagierten BĂŒrgerinnen und BĂŒrger – vor Ort, wenn es darum geht, ökologische KahlschlĂ€ge und unsinnige BaumfĂ€llungen zu verhindern oder den Bestand gefĂ€hrdeter Tier- und Pflanzenarten zu bewahren.

BĂ€ume erhalten - eine Lobby fĂŒr Berlins BĂ€ume
StadtbĂ€ume in Straßen und Parks sind das augenfĂ€lligste und nĂ€chste StĂŒck Natur fĂŒr die Berliner. Wir wollen den stetigen Verlust der StraßenbĂ€ume stoppen, damit die Straßen grĂŒner, kĂŒhle Schattenzonen mit staubfreier, befeuchteter Luft und nicht zuletzt LebensrĂ€ume fĂŒr Vögel, KleinsĂ€uger, Klein- und Mikroorganismen erhalten bleiben. Mehr...

Artenschutz in der Stadt

Mauersegler, Schwalben, Goldrute, Sommerflieder und zahlreiche andere Arten teilen mit uns den Lebensraum Stadt. Sie machen uns die SteinwĂŒste lebendiger, erfreuen uns mit ihrem kĂŒhnen Flug und ihren BlĂŒten und vertilgen z. B. unzĂ€hlige MĂŒcken oder sind Nahrungsquelle fĂŒr bunte Schmetterlinge. Ihre LebensraumansprĂŒche sind gering, sonst kĂ€men sie in der Stadt nicht zurecht, aber diese geringen AnsprĂŒche mĂŒssen wir erfĂŒllen, wenn wir sie als unsere Mitbewohner erhalten wollen. Mehr...

GrĂŒnflĂ€chen pflegen

Berlin hat viele sehr unterschiedliche GrĂŒnflĂ€chen. Oft werden diese aus Finanznot mangelhaft gepflegt, hĂ€ufig ist die Pflege aber auch schlecht, weil naturferne Pflegekonzepte das Potenzial dieser GrĂŒnflĂ€chen fĂŒr unmittelbare Naturerfahrung und Artenschutz nicht richtig nutzt. Eine naturnahe GrĂŒnflĂ€chenpflege, NaturerfahrungsrĂ€ume, GartendenkmĂ€ler und interkulturelle GĂ€rten gehören zu Berlins NaturschĂ€tzen. Mehr...

Brachen - Wildnis in der Stadt

Stadtbrachen, die Wildnis im urbanen Raum, sind gerade fĂŒr Berlin charakteristisch und bedeutend fĂŒr den Artenschutz, fĂŒr den Biotopverbund und fĂŒr das Erleben von Natur. Einmalig sind die Brachen auf alten BahnflĂ€chen oder entlang des Mauerwegs. Mehr...

Berliner Wald

Entschiedene BĂŒrger und eine darauf reagierende Stadtverwaltung sicherten den Wald fĂŒr Berlin vor ĂŒber 100 Jahren mit einem Dauerwaldvertrag. Heute mĂŒssen wir dafĂŒr kĂ€mpfen, dieses Potenzial zu erhalten und den Wald so zu bewirtschaften, dass er fĂŒr Naturschutz, Erholung und Naturhaushalt bedeutsam bleibt. Naturnaher Waldbau, FSC-Zertifizierung und ReferenzflĂ€chen sind die Felder, in denen der BUND sich engagiert. Mehr...

Wasser in Berlin

Wasser prĂ€gt nicht nur die GrĂŒndungsgeschichte Berlins, sondern auch weite Teile unserer Erholungslandschaft. Als Grundwasser ist es Reservoir fĂŒr unser Trinkwasser, aber auch notwendige Bedingung fĂŒr viele Feuchtgebiete in der Stadt. Berliner GewĂ€sser sind bedeutend fĂŒr die Erholung als auch als Biotopverbindung. Weitere Themen sind der Landwehrkanal und Grundwasserentnahmen durch die Wasserwerke. Mehr...

Natur und Stadtplanung

Stadtplanung ĂŒbt einen entscheidenden Einfluss auf die Stadtnatur aus. Noch vor der Landschaftsplanung entscheidet sie letztlich, wie unsere Stadt aussieht: wie dicht bebaut, wie grĂŒn, mit wie vielen Parkanlagen und mit wie vielen KleingĂ€rten wir leben. Mehr...

BUND-Konzept fĂŒr Naturschutz in der Stadt

Unser Konzept fĂŒr den Naturschutz in der Stadt basiert auf der Idee, dass wir auch in der Stadt Natur schĂŒtzen und pflegen mĂŒssen, und zwar die fĂŒr die Stadt spezifische Natur. Mehr...

BUND-Naturschutzprojekte - Naturschutz konkret

Der BUND möchte konkret Berlins Natur schĂŒtzen, dazu gehört auch AufklĂ€rung und Informationsarbeit. Um diese Ziele zu erreichen erreichen, arbeiten wir gerne mit anderen Initiativen zusammen. Mehr...

Was kann ich tun, wenn...

Hier wird ein Baum gefĂ€llt, dort sind BrutplĂ€tze von Mauerseglern versperrt oder GebĂŒsch wird gerodet – Was kann ich machen? Antworten zu den hĂ€ufigst gestellten Fragen zum Stadtnaturschutz. Mehr ...



Was kann ich tun, wenn

  • BĂ€ume gefĂ€llt werden?
  • Wildschwein, WaschbĂ€r und Co auftauchen?
  • Schwalbennester abgeschlagen werden?

Der Arbeitskreis trifft sich jeden 1. Montag im Monat um 18 Uhr beim BUND.

Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Kontakt ĂŒber den AK-Sprecher Andreas Faensen-Thiebes:

faensen-thiebes[at]t-online.de


Was macht der AK?

Kontakt

Herbert Lohner

Referent fĂŒr Naturschutz

Telefon:
(030) 78 79 00-24

E-Mail: lohner[at]BUND-Berlin.de

Schließen Sie sich der BUND-Kampagne an!


zur Suchfunktion Suche

Metanavigation: