Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Berlin

BUNDblog: UmweltzoneBerlin.de

In unserem Blog 'UmweltzoneBerlin.de' greifen wir aktuelle Berliner Umwelt- und Naturschutzthemen auf. Im Blog selbst können Sie uns zum jeweiligen Thema auch gerne Ihre Meinung hinterlassen und mit uns diskutieren. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie auch unsere Blogbenachrichtigungen abonnieren. Wir informieren Sie dann, sobald ein neuer Beitrag erschienen ist.

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Einladung zum Mitforschen:

BUND-Workshops „Reparieren und Selbermachen“ am 23. April und am 9. Mai

[Blogbeitrag vom 28. März 2018, Autor*in: Diane Le Naour und Tobias Quast]: 

Was motiviert Dich zu reparieren? Was lernst Du dabei? Und wie können wir noch mehr Menschen zum Selbermachen und Reparieren bringen? Diese Fragen wollen wir zusammen mit Dir beantworten! Los geht es mit zwei Workshops am 23. April in Schöneberg (Crellestr. 35) und am 9. Mai in Steglitz (Albrechtstr. 81/82), immer von 18-21 Uhr. Sei dabei!

 

Blogbeitrag lesen und kommentieren, gerne unter: zum Beitrag

Spurensuche im Bad: Wo versteckt sich Miroplastik?

[Blogbeitrag vom 22. März 2018,
Autor*innen:
Nora Stognief und Sarah Grzondziel von der BUNDjugend Berlin]:

Mikroplastik: Winzig, aber sie kommen in zahlreichen Produkten zum Einsatz. Ist es einmal in der Umwelt, kann es nicht mehr beseitigt werden – so klein ist Mikroplastik. Über das Abwasser landet es in Flüssen und Meeren. Es ist zu befürchten, dass die winzig kleinen Plastikteilchen dort von Wasserorganismen aufgenommen werden und ihnen schaden. Außerdem steht Mikroplastik im Verdacht, Giftstoffe aus der Umgebung anzuziehen. Die Folgen: noch unklar, klingt aber ätzend.

Ein Verbot von Mikroplastik gibt es nicht. Zeit also, das Ganze selbst in die Hand zu nehmen. Die BUNDjugendliche Sarah macht den Selbstversuch bei Kosmetika.Wie viele Produkte mit Mikroplastik stehen eigentlich in unserem Badezimmer?
 
Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

Der BUND beglückwünscht #BIKEYGEES e.V. zum 1. Platz des Deutschen Fahrradpreises 2018

Foto: Tanja Schnitzler

[Blogbeitrag vom 2. März 2018, Autor*in: Petra Steubl]: 

Für die meisten von uns ist das Radfahren selbstverständlich, für viele geflüchtete Frauen aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern aber eine große Herausforderung. Denn dort ist Radfahren bei Frauen nicht üblich. Dabei kann Radfahren helfen, ein kleines Stück Unanhängigkeit in einer neuen Umgebung zu erlangen.

Das sagten sich auch Annette Krüger und Anne Seebach und gründeten 2016 ihren gemeinnützigen Verein #BIKEYGEES e.V.. Seitdem bietet ein kleines Team  Radfahrtrainings für Frauen bei Flüchtlingsunterkünften und in der Kreuzberger Jugendverkehrsschule an. Jede Frau kann teilnehmen, Herkunft und Status sind völlig egal, die Teilnahme ist kostenlos.

Für dieses großartige Engagement erhielt #BIKEYGEES e.V.den 1. Deutschen Fahrradpreis 2018.

Blogbeitrag lesen und kommentieren, gerne unter: zum Beitrag

Senatorin trifft auf Klimaschutz-Community

[Blogbeitrag vom 24. Februar 2018,
Autor*in: Umweltzone]
:

Bei unserer Diskussionsveranstaltung saßen sich teilweise zum ersten Mal die aktive Klimaschutzszene und die Senatorin für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz, Regine Günther gegenüber. Thema waren Kohleausstieg und das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm mit seinen 100 Maßnahemn (BEK). Zwei große Fragen standen dazu im Raum: Wie kann es gehen? und Wann geht es mit der Umsetzung los?

Erkenntnis aus der Veranstaltung:
Geduld ist noch gefordert! und "Wer erwartet, die Verwaltung macht das schon, wird enttäuscht. Nur mit der Unterstützung der Zivilgesellschaft ist das Mammutprogramm zu stemmen (O-Ton Regine Günther).


Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

Illegale Baumfällungen auf dem ehemaligen Güterbahnhof Köpenick

[Blogbeitrag vom 6. Februar 2018,
Autor*in: Christian Hönig]: 

Die Untere Naturschutzbehörde stoppte die Fällungen, mehrer Hektar Wald waren schon gerodet worden. Diese waren weder genehmigt, noch hatte der Eigentümer - die Bahnbrache befindet sich im Besitz des Bundeseisenbahnvermögens - die naturschutzfachlichen Untersuchungen abgewartet. Auf der Bahnbrache gibt es Vorkommen der seltenen und streng geschützten Zauneidechse. Vor der Bebauung müssen die Vorkommen aufgenommen werden, damit die Verluste an Flora und Fauna minimiert werden bzw. ausgeglichen werden können.

Blogbeitrag lesen und kommentieren, gerne unter: zum Beitrag

Zu dir oder zu mir?

[Blogbeitrag vom 6. Februar 2018,
Autor*in: Matthias Krümmel]:

Energieberatung scheint derzeit keinen dringenderen Bedarf zu erfüllen und trotzdem bietet der BUND diese an. Und unser Angebot wird auch nachgefragt – woran liegt das nun? Wir versuchen, einfache Antworten auf schwierige Klimafragen zu geben. Ingenieurwissenschaftliche Studien und komplizierte Machwerke helfen oft nicht, wenn es um meinen persönlichen Fußabdruck und meine persönlicher Energie- und Klimarechnung geht. Wieviel CO2 emittiert meine Wohnung, wieviel kann ich reduzieren und was bringt das finanziell? Wie beeinflussen diese Klimaschutzmaßnahmen dann meinen Alltag? Diese Fragen gehen weit über das klassische Themenfeld der Energieberatung hinaus. Wir bieten eine echte Klimaschutzberatung.

Blogbeitrag lesen, kommentieren und zur Klimaschutzberatung anmelden:

Zum Beitrag

"Verstörendes Totholz“ ist quicklebendiger Lebensraum für Käfer, Larven und Co.

[Blogbeitrag vom 24. Januar 2018,
Autor*in: Manfred Krauß]:

Naturprozesse wie umgestützte und absterbene Bäume im Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet Tegler Fließ verstören Tagesspiegel-Autor. Mäanderne Gewässer und Aubildung entsprechen nicht seinen Ordnungssinn und Verständnis von gepflegtem Grün. Natur muss man auch mal aushalten können und nicht gleich technische Lösungen fordern, die die Natur dann wieder auf Fordermann bringen. Im aktuellen BUND-Blogbeitrag gibt es fachliche Antworten sowie Nachhilfe im Naturschutz:


Blogbeitrag lesen und kommentieren, gerne unter: Zum Beitrag

BUND-Bestellkorb