Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Berlin

BUNDblog: UmweltzoneBerlin.de

In unserem Blog 'UmweltzoneBerlin.de' greifen wir aktuelle Berliner Umwelt- und Naturschutzthemen auf. Im Blog selbst können Sie uns zum jeweiligen Thema auch gerne Ihre Meinung hinterlassen und mit uns diskutieren. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie auch unsere Blogbenachrichtigungen abonnieren. Wir informieren Sie dann, sobald ein neuer Beitrag erschienen ist.

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Illegale Baumfällungen auf dem ehemaligen Güterbahnhof Köpenick

[Blogbeitrag vom 6. Februar 2018,
Autor*in: Christian Hönig]: 

Die Untere Naturschutzbehörde stoppte die Fällungen, mehrer Hektar Wald waren schon gerodet worden. Diese waren weder genehmigt, noch hatte der Eigentümer - die Bahnbrache befindet sich im Besitz des Bundeseisenbahnvermögens - die naturschutzfachlichen Untersuchungen abgewartet. Auf der Bahnbrache gibt es Vorkommen der seltenen und streng geschützten Zauneidechse. Vor der Bebauung müssen die Vorkommen aufgenommen werden, damit die Verluste an Flora und Fauna minimiert werden bzw. ausgeglichen werden können.

Blogbeitrag lesen und kommentieren, gerne unter: zum Beitrag

Zu dir oder zu mir?

[Blogbeitrag vom 6. Februar 2018,
Autor*in: Matthias Krümmel]:

Energieberatung scheint derzeit keinen dringenderen Bedarf zu erfüllen und trotzdem bietet der BUND diese an. Und unser Angebot wird auch nachgefragt – woran liegt das nun? Wir versuchen, einfache Antworten auf schwierige Klimafragen zu geben. Ingenieurwissenschaftliche Studien und komplizierte Machwerke helfen oft nicht, wenn es um meinen persönlichen Fußabdruck und meine persönlicher Energie- und Klimarechnung geht. Wieviel CO2 emittiert meine Wohnung, wieviel kann ich reduzieren und was bringt das finanziell? Wie beeinflussen diese Klimaschutzmaßnahmen dann meinen Alltag? Diese Fragen gehen weit über das klassische Themenfeld der Energieberatung hinaus. Wir bieten eine echte Klimaschutzberatung.

Blogbeitrag lesen, kommentieren und zur Klimaschutzberatung anmelden:

Zum Beitrag

"Verstörendes Totholz“ ist quicklebendiger Lebensraum für Käfer, Larven und Co.

[Blogbeitrag vom 24. Januar 2018,
Autor*in: Manfred Krauß]:

Naturprozesse wie umgestützte und absterbene Bäume im Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet Tegler Fließ verstören Tagesspiegel-Autor. Mäanderne Gewässer und Aubildung entsprechen nicht seinen Ordnungssinn und Verständnis von gepflegtem Grün. Natur muss man auch mal aushalten können und nicht gleich technische Lösungen fordern, die die Natur dann wieder auf Fordermann bringen. Im aktuellen BUND-Blogbeitrag gibt es fachliche Antworten sowie Nachhilfe im Naturschutz:


Blogbeitrag lesen und kommentieren, gerne unter: Zum Beitrag

Web-Relaunch: www.BUND-Berlin.de

[Blogbeitrag vom 6. Dezember 2017,
Autor*in: Umweltzone Berlin]:

Jetzt ist es also passiert - auch der BUND Berlin e.V. hat nun endlich (s)eine neue Internetseite. Im Jahre 2017, am Tage des Heiligen St. Nikolaus, sollte es also sein, dass auch wir von den Segnungen eines mobilfähigen Web-Designs profitieren. Was aber viel wichtiger ist, dass wir es den vielen Interessent*innen und Begleiter*innen unserer Berliner BUND-Arbeit künftig (hoffentlich) einfacher machen, die Informationen unseres Verbandes auf ihren Endgeräten in der jeweils adäquaten Form zur Verfügung gestellt zu bekommen. Heureka! :-) Wir wünschen also ab sofort viel Spaß und informative, neu-gestylte und eben – nicht zu vergessen – nun auch mobilfähige Einblicke unter: http://www.BUND-Berlin.de 


Blogbeitrag lesen und den BUND Berlin loben, gerne unter: Zum Beitrag

Westkreuz als No. 4

[Blogbeitrag vom 17. November 2017,
Autor*in: Norbert Prauser]
:

Der Kampf um zu bebauende Flächen in Berlin geht weiter und Investoren sind auf der Suche nach geeigneten Bauflächen, in die sie ihr Geld investieren können. Es gibt aber mittlerweile auch ein paar Flecken in Berlin, die diesem Druck bisher standhalten: Tempelhofer Feld, Naturpark Südgelände, Weidelandschaft Lichterfelde Süd und - so wie es ausschaut - auch bald der Westkreuzpark. Zumindest signalisiert die Politik hier deutliches Entgegenkommen und die Bereitschaft, für die jahrelang gewachsene und teils naturbelassene Fläche nicht gleich wieder das nächste Bauland auszuweisen. Na klar, Berlin braucht Wohnungen - zuviel wurde hier in den letzten Jahrzehnten verschlafen, aber müssen für den Wohnungsbau immer als allererstes Berlins Freizeit- und Erholungsflächen, die letztlich für alle Berliner*nnen sind, geopfert werden?!  

Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

Das große Insektensterben

[Blogbeitrag vom 24. Oktober 2017,
Autor*in: Christian Hönig]:

Nicht nur dem Autofahrer fällt es seit einigen Jahren auf, das seine Windschutzscheibe nach Autobahnfahrten heutzutage noch vergleichsweise sauber ist. Das war früher anders. Nein, auch Wissenschaftler*innen sind einem Phänomen auf der Spur: Dem massiven Insektensterben. Es fällt auf, dass insgesamt deutlich weniger Insekten "unterwegs" sind als das früher noch der Fall war. Experten gehen mittlerweile davon aus, dass es in den letzten Jahrzehnten insgesamt zu einem Rückgang von ca. 75 Prozent in der Insektenwelt gekommen ist. Was den einen freut, weil er damit vermutlich auch auf weniger "Stechgetier" trifft, ist für den anderen ein alarmierendes Zeichen. 75 Prozent weniger Insekten stellen einen massiven, ja geradezu katastrophalen Eingriff in die Ökosysteme dar, denn damit fehlt ein wichtiger Baustein in der Nahrungskette mit Rückwirkungen auf viele andere Arten. Zu den Ursachen hält "man" sich noch bedeckt. Den Verdacht bzgl. großflächig eingesetzter Pestizide in der konventionellen Landwirtschaft versuchen natürlich vorwiegend die Hersteller solcher Pestizide von sich zu weisen. Wir brauchen hier dringend ein Umdenken!


Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

BUND-Bestellkorb