Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Berlin

UmweltzoneBerlin.de

Wochenaktuell nehmen wir uns eines Themas aus dem Berliner Umwelt- und Naturschutzkosmos an. Nachfolgend ein Überblick der zuletzt erschienenen Beiträge.

BUNDblog: UmweltzoneBerlin.de

In unserem Blog 'UmweltzoneBerlin.de' greifen wir aktuelle Berliner Umwelt- und Naturschutzthemen auf. Im Blog selbst können Sie uns zum jeweiligen Thema auch gerne Ihre Meinung hinterlassen und mit uns diskutieren. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie auch unsere Blogbenachrichtigungen abonnieren. Wir informieren Sie dann, sobald ein neuer Beitrag erschienen ist.

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Web-Relaunch: www.BUND-Berlin.de

[Blogbeitrag vom 6. Dezember 2017,
Autor*in: Umweltzone Berlin]:

Jetzt ist es also passiert - auch der BUND Berlin e.V. hat nun endlich (s)eine neue Internetseite. Im Jahre 2017, am Tage des Heiligen St. Nikolaus, sollte es also sein, dass auch wir von den Segnungen eines mobilfähigen Web-Designs profitieren. Was aber viel wichtiger ist, dass wir es den vielen Interessent*innen und Begleiter*innen unserer Berliner BUND-Arbeit künftig (hoffentlich) einfacher machen, die Informationen unseres Verbandes auf ihren Endgeräten in der jeweils adäquaten Form zur Verfügung gestellt zu bekommen. Heureka! :-) Wir wünschen also ab sofort viel Spaß und informative, neu-gestylte und eben – nicht zu vergessen – nun auch mobilfähige Einblicke unter: http://www.BUND-Berlin.de 


Blogbeitrag lesen und den BUND Berlin loben, gerne unter: Zum Beitrag

Westkreuz als No. 4

[Blogbeitrag vom 17. November 2017,
Autor*in: Norbert Prauser]
:

Der Kampf um zu bebauende Flächen in Berlin geht weiter und Investoren sind auf der Suche nach geeigneten Bauflächen, in die sie ihr Geld investieren können. Es gibt aber mittlerweile auch ein paar Flecken in Berlin, die diesem Druck bisher standhalten: Tempelhofer Feld, Naturpark Südgelände, Weidelandschaft Lichterfelde Süd und - so wie es ausschaut - auch bald der Westkreuzpark. Zumindest signalisiert die Politik hier deutliches Entgegenkommen und die Bereitschaft, für die jahrelang gewachsene und teils naturbelassene Fläche nicht gleich wieder das nächste Bauland auszuweisen. Na klar, Berlin braucht Wohnungen - zuviel wurde hier in den letzten Jahrzehnten verschlafen, aber müssen für den Wohnungsbau immer als allererstes Berlins Freizeit- und Erholungsflächen, die letztlich für alle Berliner*nnen sind, geopfert werden?!  

Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

Das große Insektensterben

[Blogbeitrag vom 24. Oktober 2017,
Autor*in: Christian Hönig]:

Nicht nur dem Autofahrer fällt es seit einigen Jahren auf, das seine Windschutzscheibe nach Autobahnfahrten heutzutage noch vergleichsweise sauber ist. Das war früher anders. Nein, auch Wissenschaftler*innen sind einem Phänomen auf der Spur: Dem massiven Insektensterben. Es fällt auf, dass insgesamt deutlich weniger Insekten "unterwegs" sind als das früher noch der Fall war. Experten gehen mittlerweile davon aus, dass es in den letzten Jahrzehnten insgesamt zu einem Rückgang von ca. 75 Prozent in der Insektenwelt gekommen ist. Was den einen freut, weil er damit vermutlich auch auf weniger "Stechgetier" trifft, ist für den anderen ein alarmierendes Zeichen. 75 Prozent weniger Insekten stellen einen massiven, ja geradezu katastrophalen Eingriff in die Ökosysteme dar, denn damit fehlt ein wichtiger Baustein in der Nahrungskette mit Rückwirkungen auf viele andere Arten. Zu den Ursachen hält "man" sich noch bedeckt. Den Verdacht bzgl. großflächig eingesetzter Pestizide in der konventionellen Landwirtschaft versuchen natürlich vorwiegend die Hersteller solcher Pestizide von sich zu weisen. Wir brauchen hier dringend ein Umdenken!


Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

Good COP – Bad COP?

[Blogbeitrag vom 19. Oktober 2017,
Autor*in: BUNDjugend Berlin]
:

Conference of Parties, dafür steht das Kürzel COP, das immer wieder im Zusammenhang mit den jährlich stattfindenden Klimaschutzkonferenzen fällt. Der Gastgeber im Jahr 2017 ist formal eigentlich der Südseestaat Fidschi. Mangels entsprechender Ressourcen, eine Konferenz dieser Größe ausrichten zu können, bei der sich über 25.000 Vertreter*innen von über 200 Staaten zum Austausch einfinden, ist die Stadt Bonn dieses Mal eine Art "technischer Gastgeber" - weshalb also die 23. Weltklimakonferenz in Deutschland stattfindet. Warum es wichtig ist, dass die Staaten bei dem Thema "am Ball" bleiben und sich fortwährend treffen müssen, zeigen wir in unserem Blogbeitrag mit vielen Fragen und Antworten. Die diesjährige Weltklimakonferenz findet vom 6.11. bis zum 17.11.2017 statt.

Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

Sicher zur Schule ohne Auto: Die Schule am Sandsteinweg in Buckow macht es vor

[Blogbeitrag vom 22. September 2017,
Autor*in: Petra Steubl]:

Vom 18. bis 29. September 2017 sind wieder die bundesweiten Aktionswochen für „Zu Fuß zur Schule und zur Kita“-Aktionen angesagt. Großer Hintergrund dabei: Kindern, Schülern und Eltern wieder mehr schmackhaft zu machen, beim täglichen Weg zur Kita oder zur Schule auf das Auto zu verzichten. Das sog. "Elterntaxi" ist leider immer noch sehr weit verbreitet bzw. stark "in Aktion", mit der Konsequenz, dass sich zu den morgendlichen Stoßzeiten vor Kita und Schule die Autos in zweiter und dritter Reihe förmlich stapeln. Mittendrin die Kinder, die sich ihren Weg zum Kita- bzw. Schuleingang bahnen müssen. Unabhängig von diesem eher unersprießlichem Vorgang halten wir es aber auch sonst für nachteilig, wenn Kindern und Schülern die Möglichkeit genommen ist, mit dem Verkehr in der Stadt mitzuwachsen und dabei auf dem täglichen Weg zur Kita/Schule ein stärkeres Bewusstsein für Verkehr und daraus resultierend mehr Selbstsicherheit im Umgang damit zu entwickeln. Die Schule am Sandsteinweg in Buckow geht hier konsequent ihren eigenen Weg und zeigt exemplarisch auf wie es auch gehen kann. 


Blogbeitrag lesen und mit dem BUND diskutieren: Zum Beitrag

BUND-Bestellkorb