Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Berlin

Eidechsen-Paradies bei Munitionssuche endeckt

28. August 2018 | Artenvielfalt, Flächenschutz, Stadtnatur

Tempelhofer Feld: In der alten Gärtnerei tummeln sich zahlreiche Zauneidechsen, die bei der Munitionssuche gefunden wurden. Nun ist erst einmal die Munitionssuche eingestellt, sie wird erst wieder im nächsten Jahr aufgenommen, dann wird auch das Zauneidechsenvorkommen weiter untersucht. Dies berichtete das Planungsbüro Förster auf der Themenwerkstatt Naturschutz im Rahmen des Entwicklungsplan des Tempelhofer Feldes am 23.8.. 

Schon auf dem südlich benachbarten Gebiet – bekannt als Neuköllner Berg – hatte das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg ein anderes Vorkommen dokumentiert.

Diese Funde zeigen welche Potenziale in diesem Gebiet liegen. Sieht man das Gelände der alten Gärtnerei zusammen mit dem Neuköllner Berg/Tempelhofer Berg – grob geschätzt 10 ha – im Zusammenhang, dann erkennt man einen natürlichen Biotopverbund. So fällt das Resumee des Büros Förster zur Alten Gärtnerei in diesem Sinne eindeutig aus: "Woanders werden zur Schaffung solcher Strukturen Millionen ausgegeben – und hier hat man sie schon“.

Lesen Sie dazu den aktuellen Blogbeitrag

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb