BUND Landesverband Berlin

Bio kommt mir in die Tasche

Berlin ist Bio-Hauptstadt. Stadtweit gibt es Bio-Supermärkte und -Läden, die eine gesunde und umweltfreundliche Alternative für den Lebensmitteleinkauf darstellen. Dennoch ist es so, dass die Konsument*innen deutschlandweit zu großen Teilen eher noch immer den Kauf von Billig-Lebensmitteln aus konventioneller Produktion beim Discounter um die Ecke bevorzugen. Die Herstellung führt zu enormen Schäden an Umwelt und Mensch.

Ohne Druck durch Umwelt-, Tierschutz- und Verbraucherverbände wird es keine Agrarwende geben. Aber wir brauchen auch die Verbraucher*innen für den Umbau der Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Der BUND fordert:

  • Agrarsubventionen von der industriellen auf die ökologische Landwirtschaft umlenken!
  • Düngerecht verschärfen! Gewässer vor Nitrat schützen! Einsatz von Reserveantibiotika verbieten!
  • Einsatz von Pestiziden einschränken! Glyphosat vollständig verbieten!
  • Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen verbieten! Und Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Lebensmittel!
  • Freihandelsabkommen TTIP und CETA als Einfallstor für Gentechnik verhindern!

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Aktiv werden

BUND-Bestellkorb