BUND Landesverband Berlin

Was tun gegen die Schweinepest?

14. Juli 2020 | Artenvielfalt, BUNDzeit-Artikel, Gesundheit, Landwirtschaft, Lebensmittel

Die für Menschen ungefährliche, aber für Schweine hoch ansteckende und fast immer tödliche Afrikanische Schweinepest rückt näher. Sie grassiert mittlerweile in Westpolen. Zum Schutz vor der Seuche, die auch über Wildschweine übertragen werden kann, hat die Brandenburger Landesregierung bereits im Dezember einige Kilometer Zaun an der deutsch-polnischen Grenze bei Guben aufgestellt und erwägt weitere Zaunbauten.

Der BUND sieht diese gegen Wildschweine gerichteten Zäune kritisch, weil sie Gefahren für viele Wildtiere darstellen. Obendrein ist ihr Nutzen zweifelhaft, da Oder und Neiße als starke natürliche Barrieren wirken. Um den Anreiz für unerwünschte Grenzübertritte durch polnische Wildschweine zu vermindern, sollte besser der Maisanbau einige Kilometer westlich der Grenzflüsse reduziert werden.

Diese Meldung erschien in der BUNDzeit 20-3.

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb