BUND Landesverband Berlin

#abgehoben-Kampagne der BUNDjugend Berlin zur Eröffnung des Flughafen BER

23. Oktober 2020

Pressemitteilung vom 12.10.2020, BUNDjugend Berlin, #abgehoben

Info 22 / 23.Oktober 2020/ Die BUNDjugend Berlin nimmt die Eröffnung des BER am 31. Oktober zum Anlass, um unter der #abgehoben Kampagne ein Zeichen gegen die neue Emissions-Schleuder am Rand von Berlin zu setzen. Es sind zwei Demonstrationen geplant, um die Eröffnung mit Protest zu begleiten. 

Im Vorfeld gab es bereits digitale Infoabende über die Themen nachhaltiges Reisen, das Zugnetz in Europa und das Billigflug-System. In diesen wurde erneut deutlich: die Klimapolitik der Bundesregierung scheint jeden Bodenkontakt zu echtem Klimaschutz verloren zu haben. Grund für die Klimakrise ist auch der Jetset-Lifestyle vieler Menschen in Deutschland. Der Luftverkehr ist für etwa fünf Prozent der globalen Emissionen verantwortlich – Tendenz steigend.  

„Der Bau des BER als neuer Großflughafen für Berlin war von Anfang an ein Katastrophen-Projekt, bei dem Klimainteressen zu keiner Zeit berücksichtigt wurden! “ so Charlie (20) vom Aktionsteam der BUNDjugend Berlin.

Um auf die verfehlte Klimapolitik im Bereich Flugverkehr aufmerksam zu machen, wird die BUNDjugend Berlin am 30. Oktober um 9 Uhr anlässlich des Untersuchungsausschuss zum BER im Abgeordneten-Haus Berlin zusammen mit Fridays For Future Berlin Papierflieger mit Forderungen für echten Klimaschutz an die Politik starten lassen. 

Luisa (19) von der BUNDjugend sagt dazu: "Die Bundesregierung muss unverzüglich unserer Forderung für eine sofortige Landeerlaubnis für echten Klimaschutz  folgen!"

Die BUNDjugend Berlin ruft daher zusammen mit einem Bündnis aus der Klimabewegung am Eröffnungstag um 10 Uhr zu einer bunten Demonstration vom Flughafen Schönefeld zum neuen Hauptstadt Flughafen auf. 

Zu den einzelnen Aktionen wird es gesonderte Presseeinladungen und Mitteilungen geben mit allen wichtigen Informationen und O-Tönen von BUNDjugend Berlin Aktiven.
Weitere Informationen zu den Aktionen und der Kampagne der BUNDjugend Berlin gibt es unter: https://www.bundjugend-berlin.de/projekte/abgehoben/

Pressekontakt: 
Luisa Brühne - luisa(at)bundjugend-berlin.de - 030 39 28 28 0
Charlie Reinhardt - charlie(at)bundjugend-berlin.de - 0157 383 053 02

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb