BUND Landesverband Berlin

Spielstraßen

Bündnis für temporäre Spielstraßen

In Berlin muss endlich der Straßenraum gerecht aufgeteilt werden! Wir brauchen mehr Platz zum Zufußgehen und Radfahren, aber auch für Aufenthalt, Spiel und Begegnung. Es kann nicht sein, dass wir riesige Flächen dafür nutzen, dass Autos dort parken und das Stadtbild verschandeln. Autos erhalten oft mehr Platz als Kinder, daher sollte es mehr Spielstraßen geben, sie bereichern unsere Städte, fördern Nachbarschaften und verringern nicht zuletzt die durch den Autoverkehr verursachten Umweltbelastungen wie Abgase und Lärm.

Seit März 2019 hat sich das Bündnis temporäre Spielstraßen gegründet. Die Initiative ging vom Dachverband der Kinder- und Schülerläden (DAKS), dem BUND und dem Deuschen Kinderhilfswerk (DKHW) aus. Weitere Bündnispartner sind autofrei leben! sowie mehrere Berliner Spielstraßeninitiativen. Ziel des Bündnisses ist es, die Einrichtung von Spielstraßen in Berlin zu fördern sowie Initiativen zu unterstützen. Das Bündnis fordert einfache Verfahren zur Umsetzung von temporären Spielstraßen.

Werden auch Sie aktiv! Suchen Sie in Ihrer Nachbarschaft weitere Mitstreiter*innen, um eine Spielstraße einzurichten. Das Bündnis berät und unterstützt Sie gerne.

Weitere Informationen: http://spielstraßen.de/

 

Bündnis Temporäre Spielstraßen

c/o DaKS e. V.,


Crellestraße 19/20 10827 Berlin E-Mail schreiben Tel.: 030-700 94 25 90 (Do 9–12 h)

BUND-Bestellkorb