BUND Landesverband Berlin

Blog: Klimaneutralität in Berlin ist machbar!

08. Dezember 2021 | Klimaschutz

Studie „Berlin Paris-konform machen“ vorgestellt

Berlin kann in den nächsten 20 bis 25 Jahren klimaneutral werden. Zu diesem Ergebnis kommt die von der Berliner Senatsverwaltung in Auftrag gegebene Studie „Berlin Paris-konform machen“, die Prof. Bernd Hirschl am 2. Dezember während einer Veranstaltung des BUND Berlin vorstellte.

Bisher wurde zu wenig erreicht

Klar ist jedoch auch, dass sich an der Politik rasch etwas ändern muss. Berlin geht nach wie vor nicht in Richtung Klimaneutralität. Ernüchternd ist auch, dass im Jahr 2020 zwar 40 Prozent CO2 im Vergleich zu 1990 eingespart werden konnten, aber die Energieträger immer noch zu 92 Prozent!!! aus fossiler Primärenergie bestehen und Photovoltaik gerade einmal 0,5 Prozent ausmacht.

Die Studie identifiziert Einsparpotentiale, das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm liefert die Maßnahmen

In den drei Szenarien der Studie wurden Herausforderungen und limitierende Faktoren – wie beispielsweise Milieu- und Mieterschutz, Investitions- und Modernisierungszyklen, Fachkräftemangel – für das Erreichen der Klimaneutralität identifiziert. Quintessenz des Ganzen ist, dass Klimaneutralität im Sinne von einer Einsparung von 95% CO2-Emmissionen im Vergleich zu 1990 bis 2040 unwahrscheinlich und vor 2050 durchaus erreichbar ist. In dem 2030er-Szenario kann nur mit hohen Anstrengungen und unter Berücksichtigung verbleibender limitierender Faktoren eine CO2-Reduktion um 65% erreicht werden – hierfür ist aber eine deutlich ambitioniertere Klimapolitik vonnöten.

Eine wichtige Aufgabe ist, für diese ambitionierte Klimapolitik in der Stadt zu werben. Denn nur mit hoher Akzeptanz werden die Maßnahmen umgesetzt und Konflikte gelöst werden können.

Lesen Sie unseren aktuellen Blogbeitrag dazu.

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb