BUND Landesverband Berlin

Fact-Sheet Klimaschutz und Narkosegase

25. Januar 2022

Inhalt

Um die Gesundheit des Personals im Operationssaal (OP) zu schützen und nicht selbst narkotisiert zu werden, erfolgt direkt im OP keine Freisetzung der Narkosegase, die stattdessen am Narkosegerät abgesaugt und in die Außenluft abgeleitet werden. Dort belasten sie allerdings die Umwelt, denn alle Narkosegase sind direkte und potente Treibhausgase. Sie beschleunigen die globale anthropogene Klimaerwärmung, wenn sie bei einer Vollnarkose über das Krankenhausdach ungefiltert in die Atmosphäre gelangen.

Bisher liegen Anästhesist*innen, Pflegekräften und Management in Kliniken keine ausreichenden Informationen über den CO2-Abdruck jeder Narkose und möglichen Handlungsoptionen vor. Dabei sind die Vermeidung, Reduzierung und Wiederverwendung von Narkosegasen ein enormer – und mitunter leicht umsetzbarer – Hebel für Klimaschutz im Gesundheitswesen.

Die wichtigsten Fakten stehen im „Fact-Sheet Klimaschutz und Narkosegase" zur Verfügung, das der BUND im Rahmen des Klimaschutzprojektes KLIK green erstellt hat. Mit dem Klimaschutzprojekt KLIK green unterstützt der BUND Berlin Kliniken bei der Umsetzung praktischer Lösungen und nutzt das große KLIK green Netzwerk, um die Möglichkeiten zur Reduzierung des CO2-Abdrucks in der Anästhesie  in deutschen Krankenhäusern zu verbreiten. www.klik-krankenhaus.de

PDF Download (1.31 MB)

5 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb