BUND Landesverband Berlin

Blog: Klimabürger:innenrat – gelebte Klimademokratie

15. Juli 2022 | Klimaschutz, Umweltzone, Stadtentwicklung

100 Berlinerinnen und Berliner legen Maßnahmen für mehr Klimaschutz vor

Nun hat auch der Bürger:nnenrat Maßnahmen und Vorschläge, Handlungsempfehlungen und klimapolitische Leitsätze vorgelegt, die Beachtung und schlussendlich auch Umsetzung von Klimaschutz in Berlin finden sollen. Endlich – muss man sagen, denn für die klimapolitische Beteiligung musste erst gestritten, gekämpft und letztlich auch Geld und Verwaltungsressourcen eingesetzt werden.

Der BUND Berlin begrüßt die Vorschläge des Klimabürger:innenrats nicht nur, weil wir selbst und zusammen mit Klimaneustart dafür gekämpft haben, klimademokratische Prozesse aufzusetzen und einen transparent arbeitenden Klimaschutzrat, einen lautstarken Bürger*innenrat, erfolgreiche Volksbegehren für die Rekommunalisierung der wichtigsten Grundversorgungsmedien Wasser und Strom und dergleichen mehr in Berlin zu haben. Wir begrüßen die Vorschläge, weil sie wiederum zeigen, daß Klimaschutz ins Zentrum des politischen Handelns gerückt werden muss und der Druck weiterhin hoch gehalten werden sollte: damit auch die Umsetzung Erfolge zeitigt.

Mathias Krümmel, BUND-Referent für Klimaschutz ziehtim aktuellen Blogbeitrag folgendes Fazit: "Die Kommunikation innerhalb und außerhalb der Umweltbewegung und die gemeinsame Willensbildung der Stadtgesellschaft finden statt, sollten aber kontinuierlich organisiert und die Beteiligungsformate deutlich verstärkt werden, um die Klimazukunft Berlins zu einer gemeinsamen Sache zu machen. Um so wichtiger, da mindestens ein Jahrzehnt massiver Veränderungen vor uns liegt– ohne gelebte Klimademokratie wie den Klimabürger:innenrat werden wir diese gesellschaftlichen Umwälzungen nicht meistern können."

Lesen Sie mehr im aktuellen Blogbeitrag

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb