BUND Landesverband Berlin

BUND Berlin begrüßt Reaktivierung und Dekarbonisierung der Heidekrautbahn

21. September 2022 | Abgase, Infrastruktur, Klimaschutz, ÖPNV, Stadtentwicklung, Verkehr

– Elektrifizierung des Bahnnetzes muss Vorzugslösung sein

Foto: Kds11 (CC BY-SA 3.0)

Info 22/Berlin, 23. September 2022: Der BUND Berlin begrüßt anlässlich der Unterzeichnung des Verkehrsvertrags der Länder Berlin und Brandenburg mit der Betreibergesellschaft Niederbarnimer Eisenbahn sowohl die Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn zwischen Basdorf und Berlin-Wilhelmsruh als auch die Dekarbonisierung des Betriebs durch die Umstellung von Dieseltriebwagen auf Wasserstoffzüge.

„Die Verbesserung der Stadt-Umland-Verbindungen ist ein entscheidender Baustein für die Mobilitätswende in der Region. Die im Vergleich zum Dieselantrieb deutlich leisere Wasserstofftechnologie ist ein Beitrag, um die Akzeptanz des Bahnbetriebs bei Anliegerinnen und Anliegern zu steigern“, sagt Martin Schlegel, Fachreferent für Mobilität beim BUND Berlin.

 „Aufgrund der hohen Auslastung vieler Bestandsstrecken ist die Erschließung neuer Bahnkorridore für den überregionalen Verkehr unabdingbar“, erklärt Martin Schlegel. „Allerdings sind bei der Wiederinbetriebnahme auch noch Fragen offen, wie an Bahnübergängen optimale Lösungen für Fuß- und Radverkehr gefunden werden können“, so Schlegel weiter.

„Prinzipiell sollte bei der Dekarbonisierung (also der Ent-Dieselung) des Bahnverkehrs die Elektrifizierung mit Oberleitung von Strecken die Vorzugslösung sein“, sagt der BUND-Verkehrsexperte. "Einerseits wegen der verhältnismäßig schlechten Energiebilanz des Grünen Wasserstoffs wegen hoher Umwandlungsverluste, andererseits, weil nur eine Elektrifizierung derzeit die uneingeschränkte Nutzung von Strecken auch für Güter- und Fernverkehr garantieren kann. Außerdem ist der Einsatz des Wasserstoffs in der Industrie ein wesentlicher Baustein, um diese klimafreundlich umzubauen".

Kontakt: Martin Schlegel, Mobilitätsreferent: 0160/7624387

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb