BUND Landesverband Berlin

Blog:Das Berliner Paulinenkrankenhaus schützt die planetare Gesundheit

26. November 2020 | Gesundheit, Klimaschutz, Nachhaltigkeit

Die „Pauline“ in Westend nimmt am Projekt KLIK green - Krankenhaus trifft Klimaschutz teil

Die Hitzewellen der letzten Jahre begünstigten laut Robert-Koch-Institut immer mehr Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Solche gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels bekommt eine Herzspezialklinik wie das Paulinenkrankenhaus besonders intensiv zu spüren. Kliniken stehen der bedrohlichen Entwicklung allerdings nicht machtlos gegenüber.

So begann das 148-Betten-Haus bereits 2012, sich selbst für Klimaschutz einzusetzen. Vom Team „Pauline“ genannt, nimmt die Klinik nun am BUND-Projekt „KLIK green –Krankenhaus trifft Klimaschutz“ teil und lässt seit November 2019 den Technischen Leiter Ralph Ladage zum Klimamanager qualifizieren. Kurz nachdem KLIK green im Paulinenkranhaus anlief, erreichte COVID-19 auch Deutschland und drängte den Einsatz für Klimaschutz vielerorts erstmal zurück. Nicht so im Paulinenkrankenhaus. Dort entwickelte Ralph Ladage schon im Frühjahr praktische Ideen, um den globalen Klimawandel direkt in Berlin-Westend zu bekämpfen.

Die Klimaschutzinitiative der über 100 Jahre alten „Pauline“ beweist: Alles hängt mit dem Klimawandel zusammen – von Herzfrequenzen über Abfallmengen bis hin zu Wattzahlen. Das Paulinenkrankenhaus unterstreicht, dass Gesundheitsschutz nicht ohne Klimaschutz funktioniert und das Wohlbefinden einzelner Patient*innen von der planetaren Gesundheit abhängt. Die aktuellen Aktivitäten inspirieren zudem, schnelle sichtbare Effekte im Klimaschutz stärker voranzutreiben.

Mehr dazu in unserem aktuellen Blogbeitrag

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb