BUND Landesverband Berlin

Britzer Garten: Aufbruch für mehr Stadtnatur?

17. November 2020 | Artenvielfalt, Flächenschutz, Immer.Grün, Naturerleben, Stadtnatur

Der Britzer Garten ist in die Jahre gekommen, eine "Modernisierung" steht an. Nun soll er aber nicht einfach so wie vorher hergerichtet werden, denn nach über 30 Jahren hat sich in der Parkgestaltung einiges getan. Struktur- und Artenvielfalt, heimische Arten stehen hoch im Kurs und es wird auch inzwischen oft naturverträglicher gepflegt.

Nicht nur die Fachleute sind der Meinung, dass sich die Möglichkeit auch in dieser Parkanlage bietet, der Entwicklung natürlicher Flora und Fauna mehr Raum geben zu können.

Und in Berlin gibt es dafür sehr beeindruckende Beispiele: der Freizeitpark Marienfelde mit seinen stadtweit größten Schlehenbeständen, das Karl-Bonhoeffer-Areal mit seinem Biotopholz oder der Tierpark, der sich zum Berliner Amphibien-Hotspot entwickelt hat.

Mehr dazu im aktuellen Blogbeitrag

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb